Staatsekretär Bernd Sibler und Ministerialdirektor Josef Erhard lesen am Welttag des Buchs - "Lesen ist Reisen in fantastische Welten"

"Wer lesen kann, ist klar im Vorteil - das ist nicht nur ein Alltagsspruch sondern eine zentrale Botschaft an die junge Generation", so der Kultusstaatssekretär Bernd Sibler am heutigen Welttag des Buches bei einer Lesung in der Buchhandlung "Bücherwurm" in Nürnberg. Gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern aus Münchner bzw. Nürnberger Schulen warben Ministerialdirektor Erhard in München in der Buchhandlung "Arabella Buch" und Kultusstaatssekretär Bernd Sibler in Nürnberg im "Bücherwurm" für Bücher und das Lesen. Unterstützt wurden sie von Wolf Dieter Eggert, Vorsitzender des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels - Landesverband Bayern e.V., und Dr. Joerg Pfuhl, CEO der Verlagsgruppe Random House. Im Mittelpunkt stand das Welttagsbuch "Ich schenk dir eine Geschichte", das heuer unter dem Motto "Reisen in fantastische Welten" steht. Acht Autorinnen und Autoren - darunter Isabel Abedi und das Autoren-Duo Wolfgang Hohlbein und Dieter Winker - haben Geschichten eigens für das Welttagsbuch verfasst.

23.04.2008 Bayern Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

In Bayern wurde das Welttagsbuch heute in einer Gutschein-Aktion an Viert- und Fünftklässler kostenlos vergeben. Der persönliche Besuch in der Buchhandlung, der Spaß beim Lesen und die Chance auf attraktive Preise beim Gewinnrätsel im Buch bieten den Kindern ein motivierendes Gesamtpaket.

Herausgegeben wurde die Anthologie von der der Stiftung Lesen gemeinsam mit der Deutschen Bahn AG, der Deutschen Post AG, der Verlagsgruppe Random House und dem Zweiten Deutschen Fernsehen.

Ziel der Gutscheinaktion, die für die bayerischen Viert- und Fünftklässler jedes Jahr vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels und vom Bayerischen Kultusministerium ermöglicht wird, ist es, zu einer dauerhaften und stabilen Lesefreude und Lesekompetenz der heranwachsenden Generation beizutragen.

"Auch in einer von elektronischen Medien bestimmten Lebenswelt ist und bleibt das Lesen die Basiskompetenz, ohne die keiner aus- oder gar vorankommt", so der Ministerialdirektor Erhard bei seiner Lesung in München.

Die Resonanz auf die Aktion war überwältigend: 150.000 Viert- und Fünftklässler hatten im Vorfeld einen Gutschein für das Welttagsbuch angefordert. Als erste tauschten heute in München die Klasse 4a von der Grundschule an der Knappertsbuschstraße und die Klasse 5g der Hauptschule an der Knappertsbuschstraße ihre Gutscheine ein. In Nürnberg nahmen Schülerinnen und Schüler der Siedlerschule (Grundschule) und der Klasse 5a der Scharrerschule (Hauptschule) ihr Buch entgegen.

Der "Welttag des Buches" wurde Mitte der 90er Jahre von der UNESCO, der Organisation für Kultur und Bildung der Vereinten Nationen, als weltweiter Feiertag für das Lesen, für Bücher und die Rechte der Autoren ins Leben gerufen. Er wird jährlich am 23. April begangen.

Alle Buchhandlungen und Schulen, die sich an der Aktion beteiligen, finden Sie auf der Website www.ich-schenk-dir-eine-geschichte.de.

Fotos von den Veranstaltungen mit Staatssekretär Bernd Sibler und Ministerialdirektor Josef Erhard sind in der Pressestelle des Kultusministeriums erhältlich.

Dr. Gisela Stückl,
Sprecherin im Bayerischen Kultusministerium
Tel.: 089-2186-2107

Barbara Voit,
Pressesprecherin im Börsenverein des Deutschen Buchhandels - LV Bayern


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden