Über 700 bayerische Lehrerinnen und Lehrer beteiligen sich am 1. Bayerischen Lehrermarathon in Oberschleißheim

München/Oberschleißheim. Zum Abschluss des Schuljahres beteiligen sich über 700 bayerische Lehrerinnen und Lehrer am kommenden Wochenende beim 1. Bayerischen Lehrermarathon in Oberschleißheim. "Ich wünsche allen Teilnehmerinnen und Teilnehmerinnen viel Erfolg und einen verletzungsfreien Wettbewerb", so Bayerns Kultusminister Siegfried Schneider im Vorfeld der Veranstaltung.

25.07.2008 Bayern Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Der Startschuss zum Lehrermarathon erfolgt am Sonntag, 27. Juli, 09:00 Uhr. Am Lauf beteiligen sich Lehrkräfte aus allen Regionen Bayerns. Vier Lehrkräfte bilden jeweils eine Schulstaffel. Jeder Starter/jede Starterin absolviert eine Laufstrecke von 10,5 km. Das entspricht zwei Runden um die Olympiaregattaanlage. Neben den klassischen Damen- und Herrenstaffeln wird es auch eine gemischte Gruppe geben. Um 14:00 Uhr wird der Amtschef des bayerischen Kultusministeriums Josef Erhard die Ehrung der siegreichen Mannschaften vornehmen.

Neben der sportlichen Betätigung bietet das Kultusministerium den Lehrkräften bereits am Samstag umfangreiche Freizeitangebote wie Klettergarten, Inlineskaten, Bade- und Radlmöglichkeiten sowie eine gemeinsame Mahlzeit bei der so genannten Nudelparty an.

Weitere Informationen, eine Liste der teilnehmenden Mannschaften sowie ab Montag, 28.07. eine Übersicht über die siegreichen Mannschaften finden Sie unter: www.laspo.de bei "Aktiv", "Events", "Lehrermarathon"

Fotos von den siegreichen Mannschaften können Redaktionen gerne ab Montag, 28.07., unter anfordern.

Anschrift

Olympiaregattanlage
Dachauer Str. 35
85764 Oberschleißheim
Zeitplan
Samstag, 26. Juli 2008
6.00 – 18.00 Uhr: Startnummernausgabe, Quartierbelegung,
18.00 – 22.00 Uhr: Nudelparty im Festzelt
Sonntag, 27. Juli 2008
9.00 Uhr: Startschuss
ca. 14.00 Uhr: Rahmenprogramm und Siegerehrung auf der Bühne am Zieleinlauf


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden