Unterrichtsversorgung ist sichergestellt

Die Unterrichtsversorgung in Bayern ist gesichert. Mit dieser Feststellung weist das Bayerische Kultusministerium die heute vom Bayerischen Beamtenbund erhobenen Vorwürfe zur Situation im bayerischen Schulwesen zurück. Der Bildungshaushalt genießt in Bayern Priorität, mit über 8 Milliarden - ist er der größte Einzelhaushalt des Freistaats.

19.10.2005 Bayern Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Zum Schuljahr 2005/06 hat das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus 4607 Lehrkräfte eingestellt. 736 zusätzliche Lehrerstellen wurden geschaffen, damit die Unterrichtsversorgung auf dem bisherigen guten Niveau erhalten werden kann. Nur durch die gute Unterrichtsversorgung und die gelungene Erziehungspartnerschaft zwischen Lehrern, Schülern und Eltern lassen sich die guten Ergebnisse der bayerischen Schülerinnen und Schüler in internationalen Vergleichsstudien erklären.

Die durchschnittliche Klassenstärke beträgt an bayerischen Schulen im laufenden Schuljahr an Grundschulen 23,2 Schüler, an Hauptschulen 21,7 Schüler, an Realschulen 28,8 und an Gymnasien 28 Schülerinnen und Schüler.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden