Wettbewerb "365 Orte im Land der Ideen": Projekt zur Berufsorientierung aus Nordrhein-Westfalen gewinnt bundesweite Auszeichnung

Die "LernFerien Nordrhein-Westfalen" werden 2010 als einer der "365 Orte im Land der Ideen" ausgezeichnet. Die Schülerferien zur Berufsorientierung wurden beim Wettbewerb "Deutschland – Land der Ideen" unter Schirmherrschaft von Bundespräsident Horst Köhler aus mehr als 2200 Bewerbungen ausgewählt.

23.12.2009 Pressemeldung Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen

In den einwöchigen LernFerien setzen sich Neuntklässlerinnen und Neuntklässler von Hauptschulen, Realschulen oder Gesamtschulen mit ihrer Berufswahl auseinander. Das Projekt ist eine Initiative des Schulministeriums, das die Stiftung Partner für Schule NRW mit Finanzierung der Regionaldirektion Nordrhein-Westfalen der Arbeitsagentur und der Deutschen BP-Stiftung organisiert. Die Organisatoren der LernFerien erhalten die Auszeichnung "Ausgewählter Ort" am 25. August 2010 in einem LernFerien-Camp. In diesem Jahr widmeten sich 850 Jugendliche während der Oster-, Sommer- oder Herbstferien in 25 Feriencamps in Jugendherbergen oder Bildungseinrichtungen ihrer künftigen Berufswahl. Je nachdem, wie weit sie in ihrem Berufsfindungsprozess sind, analysierten die Jugendlichen ihre Fähigkeiten und Neigungen oder machen Bewerbungstraining. Zum Programm gehören neben Gesprächsübungen und Videotraining auch Theaterworkshops und Nachtaktionen.

Schulministerin Barbara Sommer: "Ich bin stolz auf diese Auszeichnung, die bestätigt, dass wir in Nordrhein-Westfalen unsere Schülerinnen und Schüler bei der Berufswahl auf bestmögliche Weise unterstützen. Die LernFerien bieten Jugendlichen einen spannenden Ort, an dem sie sich diesem wichtigen Thema unter fachkundiger Anleitung nähern können."

Christiane Schönefeld, Vorsitzende der Geschäftsführung der Regionaldirektion NRW der Bundesagentur für Arbeit erklärte: "Als Bundesagentur für Arbeit gehen wir in Nordrhein-Westfalen innovative Wege, um Jugendliche besser auf das Berufsleben vorzubereiten und so zum Beispiel Ausbildungsabbrüche zu verhindern. Dafür mit einer solchen Auszeichnung belohnt zu werden, freut uns natürlich sehr." Michael Schmidt, Vorstand der Deutsche BP Stiftung sagte: "Die LernFerien – Berufsorientierung helfen den Schülerinnen und Schülern ganz konkret bei der Vorbereitung auf den Übergang in den Beruf. Diese praxisorientierte Perspektive halte ich für sehr sinnvoll und freue mich daher besonders über diese Würdigung. Dieses erfolgreiche Programm werden wir auch im kommenden Jahr weiter unterstützen."

Roland Berger, Vorstand der Stiftung Partner für Schule: "Es freut uns natürlich sehr, dass die Angebote der Stiftung auch bundesweit Anerkennung in einem solchen Rahmen finden. Denn wir versuchen mit unserer Arbeit natürlich immer auch außerhalb von Nordrhein-Westfalen innovative Impulse zu setzen." Seit 2008 fördern erfahrene Fachkräfte Neuntklässlerinnen und Neuntklässler in LernFerien. LernFerien gibt es mit dem Schwerpunkt Berufsorientierung, für die das Projekt nun ausgezeichnet wird, sowie mit den Schwerpunkten "Versetzung sichern" und "Begabtenförderung". Die nächsten LernFerien bietet die Stiftung Partner für Schule voraussichtlich in den Osterferien 2010 an. Weitere Informationen finden Sie unter www.lernferien.nrw.de.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden