Schleswig-Holstein

Zentrale Prüfungen, ordentliche Ergebnisse: Bildungsminister Dr. Klug schafft Entlastung in den Prüfungsverfahren

Die landesweiten zentralen Prüfungen zum Abitur sowie zum Realschul- und zum Hauptschulabschluss sind erfolgreich abgeschlossen. "Unsere Änderungen sind bei den Schulen auf eine breite Akzeptanz gestoßen", sagte Bildungsminister Dr. Ekkehard Klug heute (6. Juli) in Kiel. Das im Dezember vergangenen Jahres beschlossene verschlankte Prüfungsverfahren habe den Schulen und Lehrkräften in der Prüfungsphase deutliche Entlastung verschafft. Insgesamt seien die Rückmeldungen sowohl von Lehrkräften als auch von Eltern und Schülern positiv. "Das Angebot, die Prüfungen für die Schüler, die möglicherweise später den eigentlich angestrebten Abschluss nicht erreichen (prophylaktische Prüfungen), als normale Klassenarbeit mit Zusatzmodul schreiben zu lassen, haben viele Schulen genutzt", so der Minister.

07.07.2010 Pressemeldung Ministerium für Schule und Berufsbildung des Landes Schleswig-Holstein

Insgesamt haben 18.219 Schülerinnen und Schüler in diesem Jahr zentrale Abschlussarbeiten zum Hauptschulabschluss (HSA) mitgeschrieben. Davon waren 9.130 reguläre Prüfungen, 8.328 prophylaktische Abschlussarbeiten sowie 761 externe Prüfungen für Menschen, die die Schule zunächst ohne Abschluss verlassen haben, ihn jetzt aber nach außerschulischer Vorbereitung nachholen. Die schriftlichen Prüfungen zum Mittleren Schulabschluss (MSA) haben insgesamt 19.850 Schülerinnen und Schüler mitgeschrieben. 12.956 davon waren reguläre Prüfungen, 6.645 prophylaktische Abschlussarbeiten und 249 externe Prüfungen.

An den Gymnasien und Gesamtschulen in Schleswig-Holstein haben 8.859 Schülerinnen und Schüler an den zentral gestellten Abiturklausuren der Leistungskurse in den Fächern Deutsch, Mathematik, in den Fremdsprachen und den Naturwissenschaften teilgenommen.

Die Durchschnittsnoten bei den zentral gestellten schriftlichen Prüfungen im Hauptschulabschluss liegen im Fach Deutsch bei 2,84, in Mathematik bei 3,24 und in Englisch bei 3,03. Bei den Prüfungen zum Mittleren Abschluss liegt die Durchschnittsnote im Fach Deutsch bei 3,50, in Mathematik bei 3,52, in Englisch bei 3,14.

Die Durchschnittsergebnisse im Zentralabitur liegen in den einzelnen Fächern bei 3,1 in Deutsch, 2,8 in Englisch und 2,4 in Französisch sowie 3,1 in Mathematik und 2,5 in Latein.

Die Ergebnisse der zentralen Abschlussprüfungen zeigen insgesamt, dass die für die schriftlichen Prüfungen erarbeiteten Aufgaben das gesamte Leistungsspektrum und den Leistungsstand der Schülerinnen und Schüler angemessen abbilden.

Die Abiturdurchschnittsnote liegt im Jahr 2010 wie im Vorjahr bei 2,56.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden