Zertifizierungsmöglichkeit "Staatlich anerkannte Musikschule" gestartet

Heute haben Kultusminister Prof. Dr. Jan-Hendrik Olbertz, der Vorsitzende des Musikschulverbandes und Leiter der Musikschule Wittenberg, Marcus Biedermann, und der Geschäftsführer des Musikschulverbandes, Dr. Christian Reinecke, die Eckpunkte des vom Verband der Musikschulen der Bundesrepublik entwickelten Qualitätssystems Musikschulen (QSM) vorgestellt. Mit der Übernahme des bundesweit anerkannten Verfahrens durch das Land erhalten die Musikschulen im Land die Möglichkeit, bei erfolgreicher Teilnahme an dem Qualifizierungsverfahren das Gütesiegel "Staatlich anerkannte Musikschule" zu führen.

12.02.2008 Sachsen-Anhalt Pressemeldung Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt

Minister Olbertz unterstrich, dass mit der Einführung des Qualitätsmanagements durch das Land die Musikschulen eine für ihre Nutzer verlässliche Aussage zur Güte ihrer Ausbildung treffen können. Olbertz sagte: "Ich wünsche mir, dass die Musikschulen im Land die Einführung des Qualitätsmanagements als Chance zur Dokumentation der hohen Qualität ihrer Ausbildung verstehen und damit einen Erfolgsbeleg ihrer Arbeit erhalten".

"Das Land hat mit der Einführung des Qualitätsmanagements Vorgaben des Musikschulgesetzes erfüllt und wird sich anteilig an den Kosten des Verfahrens beteiligen", betonte der Minister abschließend.

Der Landesverband der Musikschulen wird jetzt seine Mitgliedsschulen über die Einführung des QSM informieren und dazu auffordern, die notwendigen Mittel für 2008 einzuplanen. Voraussichtlich werden sich im Jahr 2008 7-8 Schulen an dem Verfahren beteiligen. Bei positivem Verlauf könnten Ende 2008 die ersten Schulen zertifiziert und dem Kultusministerium zur Anerkennung vorgeschlagen werden.

Die Implementierung des QSM soll an den einzelnen Musikschulen über Dozenten und "Steuergruppen" in einem Zeitraum von 12 Monaten erfolgen. Den einzelnen Musikschulen entstehen bei Teilnahme an dem Qualifizierungsverfahren Kosten, die nach dem jeweiligen Unterrichtsumfang bemessen werden. Sie liegen im Durchschnitt zwischen ca. 6.400 € und 10.000 €. Durch den Zusammenschluss mehrerer Musikschulen (z.B. im Rahmen der Verwaltungsreform) können sich diese Kosten reduzieren.

Gegenwärtig durchlaufen rund 80 Musikschulen bundesweit dieses System.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden