Bayern

Zu wenig Betreuung an Bayerns Grundschulen

Zum heute veröffentlichten Grundschulcheck des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK) äußert sich der Bayerische Elternverband kritisch. Der DIHK teilt mit, dass 92 Prozent der bayerischen Grundschulen die Schulkinder nachmittags betreuen. Diese Behauptung ist falsch, denn die Befragung war nicht repräsentativ. Wie die Autoren der Veröffentlichung ausdrücklich schreiben, haben fast nur die Engagierten geantwortet, also die Schulen, die bereits eine Nachmittagsbetreuung haben.

30.08.2011 Pressemeldung Bayerischer Elternverband

Im März 2010 hatten erst 70 Prozent der bayerischen Grundschulen eine Mittagsbetreuung. Das geht aus einem Schreiben des Kultusministeriums hervor, das dem BEV vorliegt. Da Mittagsbetreuungen häufig nur bis 14 Uhr gehen und seit März 2010 nicht 500 neue Mittagsbetreuungen eingerichtet worden seien, könne von einer ausreichenden Betreuung an den Grundschulen nicht die Rede sein. Der BEV fordert für alle Grundschulkinder in Bayern das Recht auf einen Platz in der Ganztagsschule.


Mehr zum Thema


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden