Zur Ganztagsoffensive der Landesregierung

"Die Ankündigung der Landesregierung, die Zahl der Ganztagsschulplätze auch an Realschulen und Gymnasien zu erhöhen, ist ein richtiger und wichtiger Schritt", kommentiert der VBE-Landesvorsitzende Udo Beckmann die heute vorgestellte Ganztagsoffensive. "Wenn pro Kreis zunächst eine Realschule und ein Gymnasium in Ganztagsschulen umgewandelt werden sollen, muss aber vorher der Bedarf ermittelt und eine Prioritätenliste angelegt werden."

15.04.2008 Nordrhein-Westfalen Pressemeldung Verband Bildung und Erziehung, Landesverband NRW

Diese Prioritätenliste sollte zum einen die Elternnachfrage bedenken, aber auch in den Blick nehmen, in welchen Stadtteilen oder Regionen Kinder mit besonderem Unterstützungsbedarf leben.

"Eine gezielte und bedarfsgerechte Einrichtung von Ganztagsschulplätzen hält der VBE für einen wichtigen Beitrag zur Entkoppelung von sozialer Herkunft und Bildungschancen", so Beckmann weiter. "Ganztagsschulen bieten mehr Raum für Förderung als Halbtagsschulen."


Mehr zum Thema


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden