GEW Thüringen RSS-Feed

Vorsitzender

Jürgen Röhreich
Tel: +49 (0)361 59095 - 12

Die GEW-Geschäftsstelle ist geöffnet von
Montag: 8.00-12.30 Uhr / 13.00-16.00 Uhr
Dienstag: 8.00-12.30 Uhr / 13.00-17.00 Uhr
Mittwoch: 8.00-12.30 Uhr / 13.00-16.00 Uhr
Donnerstag: 8.00-12.30 Uhr / 13.00-17.00 Uhr
Freitag: 8.00-13.00 Uhr

Telefonisch ist sie zu erreichen unter: Tel: +49 (0)361 59095-0,
Fax: +49 (0)361 59095-60
E-Mail:
Internet-Adresse: www.gew-thueringen.de

Meldungen

© www.pixabay.de
Umfrage

Viele Horterzieher unzufrieden mit Arbeitsbedingungen

Die GEW Thüringen hat die Horterzieher*innen unter dem Titel „Wunschzettel an die Landes­­regierung“ befragt. Der Großteil der Befragten ist mit den Arbeitsbedingungen unzu­frieden und wünscht sich von der Landesregierung zügige Verbesserungen. Nur so lassen sich der gemeinsame Unterricht und die Ganztagsbetreuung ernsthaft und flächendeckend umsetzen.   mehr

18.12.2019 Pressemeldung Schule

© www.pixabay.de
Nachtragshaushalt 2019

Geld ist kein Problem

In einer gemeinsamen Erklärung haben die GEW Thüringen, tbb thüringen, thüringer lehrerverband, Landesschülervertretung Thüringen und Landeselternvertretung Thüringen heute einen Appell an die Thüringer Landesregierung gerichtet, mit einem Nachtragshaushalt dringend benötigte zusätzliche Stellen für Lehrer an staatlichen Schulen einzurichten. mehr

23.11.2018 Pressemeldung Schule

© www.pixabay.de
Lehrberuf

Erste Vereinbarungen zum neuen Personalentwicklungskonzept

Am 25. Oktober 2018 haben die Vorsitzenden der GEW, des tbb und des tlv erste Vereinbarungen des neu verhandelten Personalentwicklungskonzepts Schule unterzeichnet. mehr

26.10.2018 Pressemeldung Schule

© www.pixabay.de
Regelschulen

Weiterer Schritt des Bildungsministeriums gegen den Lehrermangel

Das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport (TMBJS) hat sein gegenüber der GEW Thüringen geäußertes Versprechen eingelöst. mehr

07.09.2018 Pressemeldung Schule

© www.pixabay.de
Unterrichtsversorgung

Ende des unsinnigen Personalabbaus bei Thüringer Lehrkräften in Sicht?

Die GEW Thüringen begrüßt die Überlegungen und Vorschläge der rot-rot-grünen Fraktionen des Thüringer Landtags, den geplanten Personalabbau im Lehrkräftebereich weiter auszusetzen und sogar grundsätzlich infrage zu stellen. mehr

20.08.2018 Pressemeldung Schule

© www.pixabay.de
Schuljahresauftakt

Thüringer Schüler*innen droht weiterhin Unterrichtsausfall

Trotz erstmals und mit Erfolg durchgeführter Stellenbörsen, trotz jederzeit möglicher Einstellungen, trotz einer Rekordanzahl an Ersatz- und Neueinstellungen von Lehrer*innen gelingt es dem Bildungsministerium erneut nicht, den drohenden Unterrichtsausfall systematisch in den Griff zu bekommen. mehr

09.08.2018 Pressemeldung Schule

© www.pixabay.de
Fazit

Bilanz des Schuljahres 2017/18: Man war stets bemüht

Betrachtet man das Engagement und die Bemühungen des Bildungsministeriums um eine Verbesserung der Bedingungen an Thüringer Schulen im abgelaufenen Schuljahr 2017/18, könnte man eine pädagogische Note 2 minus geben. mehr

29.06.2018 Pressemeldung Schule

© www.pixabay.de
Lehrkräftesituation

Lehrkräftemangel verschärft sich in ganz Mitteldeutschland

Die Landesverbände der GEW in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen sehen weiterhin mit großer Sorge auf die Entwicklung des Lehrkräftebestandes in den nächsten Jahren. mehr

15.03.2018 Pressemeldung Schule

© s4svisuals - www.fotolia.com
Berufseinstieg

Endlich kann in Thüringen flexibel in den Schuldienst eingestellt werden

Gestern wurde die neue Richtlinie des Thüringer Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport (TMBJS) für die Einstellung in den Thüringer Schuldienst veröffentlicht. Die GEW Thüringen begrüßt, dass nun starre Bewerbungstermine wegfallen und damit jederzeit Einstellungsverfahren zum 1.2. oder 1.8. möglich sind. mehr

27.02.2018 Pressemeldung Schule

© www.pixabay.de
Lehrermangel

Unverändert angespannte Personalsituation an den Thüringer Schulen

Wenige Tage vor den Herbstferien in Thüringen kann nun eine seriöse Bilanz über den Start in das Schuljahr 2017/18 gezogen werden: Leider hat das neue Schuljahr unter den gleichen prekären Bedingungen begonnen wie das letzte endete. mehr

27.09.2017 Pressemeldung Schule