Wacom Europe GmbH RSS-Feed

Wacom Europe GmbH ist eine Tochtergesellschaft der Wacom Company, Ltd. (Tokioter Börse 6727). Das 1983 gegründete Unternehmen mit Sitz in Japan ist global tätig. Die Vision, Mensch und Technik durch intuitive Eingabetechnologien zusammenzubringen, hat Wacom zum führenden Hersteller von interaktiven Displays, Grafiktabletts und digitalen Stiften sowie von Lösungen zur Verwendungen digitaler Unterschriften gemacht. Für den Bildungsbereich bietet Wacom mit den Interaktiven Displays eine innovative Möglichkeit, Unterricht und Vorträge interaktiver und spannender zu gestalten.
 

Lehrer können mit den Interaktiven Displays stets direkten Blickkontakt zu den Schülern herstellen, während sie ihr Lernprogramm durchführen. Damit entsteht eine deutlich persönlichere Atmosphäre – die letzten Endes auch für bessere Ergebnisse sorgen kann. Zusätzlich kann bei einer Präsentation das Publikum durch handschriftlich hinzugefügte Notizen, Kommentare und Skizzen aktiv miteinbezogen werden. Standardisierte und individuelle Touch-Gesten machen die Navigation im Rahmen einer Präsentation schnell und intuitiv.
 

education.wacom.eu/

Ansprechpartner

Wacom Europe GmbH
Jeroen van’t Hoofd
E-Mail: jeroen.vanthoofd@wacom.com

earnesto GmbH
Manuel Donner
E-Mail: donner@earnesto.de

Meldungen

© WACOM Europe

Homeschool statt Old School: Gemeinsam lernen mit Stift & Tablet

Wie begegnen Schulen in der Pandemie der neuen Normalität? Eine Kombination aus Präsenz- und Fernunterricht ist die Lösung für überfüllte Klassenzimmer. Was es dafür braucht: passende technische Infrastruktur, wie beispielsweise das WACOM One. mehr

17.08.2020 Pressemeldung Schule

Neues DTH-2242 von Wacom: optimale Lösung für Präsentationen und den Gesundheitssektor

Das neue, 21,5 " (55 cm) große interaktive Stift und Muli-Touch Display DTH-2242 von Wacom eignet sich zur Steigerung der Workflow-Effizienz und zur Optimierung der Kommunikationsmöglichkeiten insbesondere in zwei Bereichen: Bildung/Präsentation sowie das Gesundheitswesen. mehr

15.02.2013 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft