Digitaler Unterricht: Gut? Oder geht so? Ihre Erfahrung ist gefragt!

Ihre Meinung als Lehrer:in ist gefragt: Wie digital ist Bildung seit Corona? Was muss besser werden? Und welche digitalen Lösungen bleiben auch nach der Pandemie erhalten? Jetzt teilnehmen an der europaweiten Online-Befragung 2021.

12.04.2021 Bundesweit Pressemeldung Wacom Europe GmbH
  • © Wacom Europe GmbH Remote-Unterricht und digitales Lernen auch über die Pandemie hinaus?

COVID-19 hält das Bildungssystem in Deutschland weiter fest im Griff und zwingt Schulen seit Pandemiebeginn zu Anpassungen des Regelbetriebs. Viele Schulen und Universitäten mussten zu Hybrid- oder reinem Online-Unterricht wechseln. Doch nicht alle kamen mit der neuen Situation ähnlich gut zurecht. Was lief erfolgreich beim Unterrichten und Lernen auf Distanz? Welche Hindernisse gab es? Welche Faktoren kamen dabei zum Tragen und welche Erfahrungen und Neuerungen sollen auch nach der Pandemie eine Rolle spielen? Diese Fragen sollen in der von Wacom initiierten europaweiten Studie zu digitaler Bildung untersucht werden. Eingeladen sind alle Lehrkräfte aus Europa, Ihre Erfahrungen zu teilen. 

Jetzt an der Umfrage teilnehmen

© Wacom Europe GmbH Technisches Equipment, beispielsweise Stifttabletts, unterstützen digitalen Unterricht

„Digitale Bildung sowie digitales Lernen hat durch Corona notgedrungen an Geschwindigkeit zugenommen“, sagt Faik Karaoglu, Executive Vice President bei Wacom, dem führenden Hersteller digitaler Stifttabletts. „Lehrende sowie Schülerinnen und Schüler haben sich überall neue Techniken angeeignet und digitale Tools wurden in kurzer Zeit zum essentiellen Bestandteil von Online-Unterricht. Mit unserer Umfrage wollen wir länderübergreifend verstehen, wo besondere Herausforderungen lagen und liegen und welche Lösungen auch zukünftig besonders gut geeignet und nachhaltig sein werden. Wurde bereits vor der Pandemie mit Online-Tools gearbeitet? Wie gestaltete sich die Kommunikation zur Klasse? Welche Rolle sollen Stift und Handschrift in der digitalen Welt spielen? Die Ergebnisse sollen Aufschluss darüber geben, wie wir zukünftig digitalen Unterricht sowohl für Lehrpersonal als auch für Schülerinnen und Schüler besser, ansprechender und intuitiver gestalten können.“

Die Wacom-Studie zum digitalen Unterricht während und nach Corona läuft noch bis zum 30.04.2021.

© Wacom Europe GmbH Mit den richtigen Werkzeugen kann die eigene Handschrift ganz einfach ins Digitale übertragen werden

Ansprechpartner

Wacom Europe GmbH
Jeroen van’t Hoofd
E-Mail: jeroen.vanthoofd@wacom.com

earnesto GmbH
Manuel Donner
E-Mail: donner@earnesto.de


Mehr zum Thema


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden