Berufsbildungsbericht 2018: Modernisierung der beruflichen Bildung jetzt!

Der Verband Bildungsmedien begrüßt die Erklärungen von Bundestag und -regierung, die duale Berufsausbildung auch künftig für junge Erwachsene attraktiv zu gestalten.

24.04.2018 Bundesweit Pressemeldung Verband Bildungsmedien e. V.
  • © Verband Bildungsmedien e. V.

Die duale Berufsausbildung in Deutschland ist eine einzigartige Kombination aus betrieblicher Praxis und berufsschulischer Theorie. Zur Sicherung der Zukunftsfähigkeit der Berufsbildung sind allerdings kontinuierliche Modernisierungen und Anpassungen an aktuelle Herausforderungen erforderlich. Alle Verantwortlichen bleiben aufgerufen, den Stellenwert, die Attraktivität und die Qualität der dualen Ausbildung zu sichern und sie in Zukunft weiter zu erhöhen“, heißt es im Berufsbildungsbericht 2018.

Neue Berufsbilder, mehr Durchlässigkeit und Digitalisierung

Der Verband Bildungsmedien fordert eine forcierte Modernisierung der Beruflichen Bildung und bekräftigt die im Bericht genannten Handlungsfelder:

  • Berufsbilder müssen laufend an die neuen Anforderungen im Rahmen von Industrie 4.0 bzw. Arbeiten 4.0, Digitalisierung, Fabrik der Zukunft etc. angepasst werden, um Attraktivität und Nutzwert der Beruflichen Bildung wieder zu erhöhen.
  • Die Attraktivität der Beruflichen Bildung im Vergleich zum rein akademischen Studium sollte deutlich herausgestellt werden. Die Durchlässigkeit der Systeme muss forciert werden.
  • Zur Erstellung und Weiterentwicklung von Bildungsmedien und -konzepten müssen hinreichende Finanzierungslösungen bereitgestellt werden. Gleichzeitig braucht es mehr Finanzmittel für die Ausstattung der Ausbildungseinrichtungen in Schule und Betrieb.
  • Auch für die Digitalisierung sind konkrete Finanzierungszusagen erforderlich, etwa für die Beschaffung von Hardware und Netzzugang in den unterschiedlichen Ausbildungseinrichtungen, für moderne Lehr- und Lernmedien/-inhalte sowie für eine Qualifizierungsoffensive für Berufsschullehrer.

Mehr darüber erfahren Sie im Positionspapier „Das duale Berufsbildungssystem“ des Verband Bildungsmedien e. V.  

Der Verband Bildungsmedien e. V. ist der führende Zusammenschluss professioneller Bildungsmedienanbieter in Deutschland. Seine Mitglieder entwickeln im Dialog mit Lehrenden und Lernenden didaktisch passgenaue Lehrinhalte und Lernlösungen. Gerade im digitalen Zeitalter ermöglichen qualitätsgesicherte Bildungsmedien individuellen Bildungserfolg und gesellschaftliche Teilhabe.
www.bildungsmedien.de

Ansprechpartner

Verband Bildungsmedien e. V.
Dr. Dagny Ladé
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Zeppelinallee 33
60325 Frankfurt am Main
Telefon: +49 69 98 66 97 6 - 14
Fax: +49 69 98 66 97 6 - 20
E-Mail: lade@bildungsmedien.de
Web: www.bildungsmedien.de


Mehr zum Thema


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden