Faruk Hosni wird nicht UNESCO-Generaldirektor

Die frühere bulgarische Außenministerin Irina Bokova ist laut AFP- und dpa-Meldungen von heute Abend im fünften Wahlgang überraschend zur neuen Generaldirektorin der UNESCO vorgeschlagen worden.

22.09.2009 Pressemeldung Deutscher Kulturrat e.V.

Wie die UN-Organisation für Erziehung, Wissenschaft und Kultur in Paris laut der Agenturen mitteilte, setzte sie sich mit 31 zu 27 Stimmen gegen den wegen israelfeindlicher Äußerungen umstrittenen Ägypter Faruk Hosni durch. Die Billigung durch die Generalversammlung der UNESCO im Oktober gilt als sehr wahrscheinlich.

Der Deutsche Kulturrat hatte sich zweimal zur Wahl des neuen Generaldirektors der UNESCO geäußert:

  1. UNESCO: Wahl von Faruk Hosni zum Generaldirektor wäre ein Fehler (25.05.2009)
  2. UNESCO-Generaldirektor: Welchen Kandidaten unterstützt Deutschland? (17.09.2009)

Hintergrundinformationen zur Auseinandersetzung um den Posten des nächsten UNESCO-Generaldirektors finden Sie in dem Artikel von Andreas Westerwinter aus der Juli/August Ausgabe von politik und kultur, der Zeitung des Deutschen Kulturrates, unter: www.kulturrat.de/dokumente/unesco-artikel-westerwinter.pdf.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden