Goppel unterstreicht Bedeutung der Nanotechnologie: "Schlüsseltechnologie des 21. Jahrhunderts"

Den außerordentlichen Stellenwert der Nanotechnologie als Schlüsseltechnologie der Zukunft hat Wissenschaftsminister Thomas Goppel am Freitag in München bei der Eröffnung des "Forum Zukunft Nano" hervorgehoben.

12.10.2007 Bayern Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst

"Die Nanowissenschaft in Deutschland befindet sich ganz vorne im Wettbewerb um die weltweite Technolgieführerschaft", unterstrich Goppel. Auch auf deren großes Potenzial für die Wirtschaft wies er hin. Einige der vielfältigen Einsatzmöglichkeiten sind zum Beispiel die chemisch-pharmazeutische Industrie, die Automobilindustrie und die Luft- und Raumfahrtindustrie. Zahlreiche Universitäten und Forschungseinrichtungen forschen in Bayern auf dem Gebiet der Nanotechnologie. Die Zugkraft der Nanotechnologie solle, so Goppel, genutzt werden um den Ingenieurberuf insbesondere auch für Frauen attraktiver zu machen und dem Ingenieurmangel entgegenzuwirken. Das Ausbildungsangebot in Ingenieur- und Naturwissenschaften werde Bayern in den nächsten Jahren stark erweitert. Beim bevorstehenden Ausbau der Hochschulen um 38.000 Studienplätze liege ein klarer Schwerpunkt auf den sogenannten MINT-Fächern, so der Minister.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden