Kulturelle Bildung

Kulturelle Bildung ist Schwerpunkt des neuen KMK-Präsidenten

Der Deutsche Kulturrat, der Spitzenverband der Bundeskulturverbände, gratuliert Stephan Dorgerloh zur Übernahme der Präsidentschaft der Kultusministerkonferenz (KMK). Bei dem heutigen Empfang der Ständigen Konferenz der Kultusminister im Bundesrat in Berlin wurde die Präsidentschaft offiziell dem Kulturminister von Sachsen-Anhalt, Stephan Dorgerloh, übergeben. Sein Vorgänger im Amt war Hamburgs Schulsenator Ties Rabe.

21.01.2013 Pressemeldung Deutscher Kulturrat e.V.

Besonders erfreut ist der Deutsche Kulturrat über den hohen Stellenwert, den der neue KMK-Präsident der kulturellen Bildung zumisst. Dorgerloh betonte beim heutigen Empfang zu seinem Amtsantritt die Bedeutung der kulturellen Bildung für den einzelnen Menschen und für die Gesamtgesellschaft.

Der Generalsekretär der Kultusministerkonferenz, Udo Michallik, forderte in seiner Begrüßung mehr Anerkennung und Akzeptanz für die KMK. Er regte an, darüber Nachzudenken, ob die jährlich wechselnde Präsidentschaft nicht auf einen zweijährigen Rhythmus umgestellt werden könnte.

Der Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates, Olaf Zimmermann, sagte: "Wir gratulieren Stephan Dorgerloh zur Präsidentschaft der KMK und freuen uns sehr über den besonderen Stellenwert, den Stephan Dorgerloh der kulturellen Bildung beimisst. Die jährlich wechselnde KMK-Präsidentschaft macht es nicht leicht, ehrgeizige Ziele auch zu erreichen. Eine Diskussion über eine Verlängerung der Präsidentschaft auf zwei Jahre ist deshalb begrüßenswert. Mehr Anerkennung und Akzeptanz der wichtigen Arbeit der KMK könnte auch dadurch erreicht werden, dass die Präsidentinnen und Präsidenten der KMK mehr Zeit zur Verfügung hätten, ihre anspruchsvollen Ziele umzusetzen."


Mehr zum Thema


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden