Föderalismus

© www.pixabay.de
Ifo-Bildungsbarometer

Bedarfsgerechte Ausfinanzierung statt Vereinheitlichung

Udo Beckmann, Bundesvorsitzender des Verbandes Bildung und Erziehung (VBE): „Drei Viertel der Befragten im ifo-Bildungsbarometer geben an, dass sie mehr Ländervergleichstests möchten und immer noch zwei Drittel befürworten deutschlandweit einheitliche Vergleichstests, die in die Schulnoten einfließen sollen. Doch wir aus der Praxis wissen: Es gibt kein Erkenntnisproblem!“ mehr

© www.pixabay.de
Befragung

Deutsche für mehr Zentralismus in der Bildung

Die Deutschen sind für mehr Zentralismus in der Bildung, obwohl sie Ländersache ist. 60 Prozent wollen, dass die wichtigsten bildungspolitischen Entscheidungen vom Bund und nicht mehr von den Ländern getroffen werden. Das geht aus dem ifo-Bildungsbarometer 2020 hervor, für das 10.000 Bundesbürger befragt wurden. mehr

02.09.2020 Pressemeldung ifo institut

© BMBF/Hans-Joachim Rickel
Bund-Länder-Vereinbarung

500 Millionen für Schülerlaptops können fließen

Schulen sollen digitale Endgeräte an Kinder und Jugendliche ausleihen, die in ihrer häuslichen Umgebung nicht darauf zugreifen können. Der Koalitionsausschuss hat Ende April beschlossen, hierfür zusätzliche 500 Millionen Euro für den DigitalPakt Schule bereitzustellen. mehr

© Laurence Chaperon

Karliczek: Mit Bildung gestalten wir die Zukunft vor Ort

Bundesbildungsministerium unterstützt Kommunen ab sofort bei Bildungsarbeit mit zwei innovativen Projekten. Heute nehmen die Kompetenzzentren "Bildung für nachhaltige Entwicklung - Kommunen" und "Bildung im Strukturwandel" in den drei Braunkohlerevieren Lausitzer Revier, Rheinisches Revier und Mitteldeutsches Revier ihre Arbeit auf. mehr

© www.pixabay.de
Abitur

Prüfungen finden wie geplant statt

Präsidentin der Kultusministerkonferenz und rheinland-pfälzische Bildungsministerin, Dr. Stefanie Hubig: „Ich freue mich, dass wir uns in einer so schwierigen Situation innerhalb der Ländergemeinschaft auf einen gemeinsamen Beschluss geeinigt haben." mehr

© www.pixabay.com
Ausschuss

KMK lobt gute Beziehungen zum Bund

Um die Kooperation in der Bildung zwischen Bund und Ländern ging es gestern im Ausschuss für Bildung und Forschung. Stefanie Hubig (SPD), Präsidentin der Kultusministerkonferenz (KMK) und Bildungsministerin in Rheinland Pfalz, sagte: "Bildung ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe und wir werden nur gemeinsam Erfolg haben." mehr

13.02.2020 Pressemeldung Deutscher Bundestag

© IQB
didacta-Themendienst

„Einen Neustart des Bildungsföderalismus sehe ich nicht.“

Die Bildungsforscherin Petra Stanat leitet das Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB), das die Länder bei der Präzisierung und Weiterentwicklung von Bildungsstandards unterstützen soll. Das föderale Bildungssystem in Deutschland empfindet sie als Fluch und Segen zugleich. mehr

28.01.2020 Artikel Andreas Müllauer

© DPhV
didacta-Themendienst

„Das Abitur ist so vergleichbar wie noch nie.“

Auf Basis des föderalen Systems im Abitur so viele Gemeinsamkeiten wie möglich auf höherem Niveau zu schaffen: Das fordert Prof. Dr. Susanne Lin-Klitzing, Vorsitzende des Deutschen Philologenverbands. Im Interview spricht sie zudem über die Gefahr einer zunehmenden Polarisierung in Bildungseinrichtungen. mehr

07.01.2020 Artikel Karoline Estermann

© www.pixabay.com
Infrastruktur

Hochschulbau soll wieder Bund-Länder-Aufgabe werden

Der Deutsche Hochschulverband will Hochschulbau wieder zu einer gemeinsamen Bund-Länder-Aufgabe machen. Dass sich der Bund seit der Föderalismusreform aus dem Hoch­schul­bau verabschiedet habe, ist nach den Worten von Professor Dr. Bernhard Kempen, Präsident des Deutschen Hoch­schul­ver­ban­des, "ein Fehler", der umgehend korrigiert werden müsse. mehr

16.12.2019 Pressemeldung Deutscher Hochschulverband (DHV)

© Kinga/Shutterstock
Ausstieg

Richtiger Schritt für differenzierte Bildung

„Auf den Nationalen Bildungsrat kann gut verzichtet werden. Wir haben ihn von Anfang an kritisch gesehen. Niemand braucht ein solches bürokratisches Monstrum“, sagt Jürgen Böhm, Vorsitzender des Bayerischen Realschullehrerverbands (brlv) und des Deutschen Realschullehrerverbands (VDR). mehr

25.11.2019 Pressemeldung Bayerischer Realschullehrerverband