Bildungsstudie

OECD-Bericht: Deutschland muss endlich Bildungsaufsteigerland werden

Zum heute veröffentlichten OECD-Bericht "Bildung auf einen Blick" erklärt Kai Gehring, Sprecher für Bildungspolitik:

11.09.2012 Pressemeldung Bündnis 90/Die Grünen

Bildung befähigt und zahlt sich aus, nicht nur in besseren Teilhabechancen für den Einzelnen, sondern auch in höheren Steuereinnahmen. Deutschland ist aber noch immer kein Bildungsaufsteigerland. Diesen OECD-Botschaften muss die Bundesregierung Taten folgen lassen. Bildungsministerin Schavan muss endlich gegen vererbte Bildungs- und Einkommensarmut vorgehen - und damit auch gegen den Fachkräftemangel, den sie so häufig nur beklagt.

Aufstieg durch Bildung muss alltäglich und unser Bildungssystem durchlässiger werden. Eine echte Bildungsrepublik darf sich keine Bildungsverlierer leisten, sondern muss alle Potenziale heben und alle Talente individuell fördern. Dazu ist eine neue Bildungsexpansion notwendig: Wir brauchen neue Chancen für die rund 1,5 Millionen jungen Erwachsenen ohne Berufsabschluss und weniger Schulabbrecher. Neben bestmöglicher Bildung geht es um faire Rahmenbedingungen beim Jobeinstieg sowie gute und fair entlohnte Arbeit für beide Geschlechter. Ohne zusätzliches Engagement der Bundesregierung droht ein Teufelskreis aus prekärer Beschäftigung, Perspektivlosigkeit und Transfers.

Auch die moderat gestiegene Zahl der Studierenden ist kein Anlass, die Hände in den Schoss zu legen. Statt sozial selektivem Hochschulzugang muss die Bildungsbeteiligung auf dem Campus weiter gesteigert werden. Wenn aus Studienanfängern auch Absolventen werden sollen, geht das nur durch einen Ausbau des Hochschulpaktes und bessere Studienbedingungen.

www.gruene-bundestag.de


Mehr zum Thema


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden