Kulturelle Bildung

Respekt und Vielfalt sind Grundpfeiler der Kultur

Der Deutsche Kulturrat, der Spitzenverband der Bundeskulturverbände, unterstützt den morgigen Tag gegen Rassismus und die internationalen Wochen gegen Rassismus.

20.03.2013 Pressemeldung Deutscher Kulturrat e.V.

Gemeinsam mit mehr als 70 bundesweiten Organisationen und Einrichtungen fordert der Deutsche Kulturrat dazu auf, sich an den Aktionswochen zu beteiligen und Zeichen gegen Rassismus zu setzen. Die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2013 finden vom 11.-24. März statt. Initiiert wurden sie vom Interkulturellen Rat Deutschland.

Der 21. März wurde im Jahr 1966 Vereinten Nationen zum "Internationalen Tag zur Überwindung von Rassendiskriminierung" ausgerufen. Der 21. März erinnert an das Massaker von Sharpeville in Südafrika, bei dem zahlreiche Demonstranten, die gegen die Passgesetze des Apartheid-Regimes protestierten, getötet wurden.

Der Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates, Olaf Zimmermann, sagte: "Im Kulturbereich ist kein Platz für Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Ausgrenzung. Kultur lebt von der kultureller Vielfalt aller Menschen. Selbstverständlich unterstützt der Deutsche Kulturrat den morgigen Tag gegen Rassismus und die internationalen Wochen gegen Rassismus. Entsprechend möchte ich alle Kultureinrichtungen und Organisationen aufrufen, sich am morgigen Internationalen Welttag gegen Rassismus aktiv einzubringen und ein Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit und für Vielfalt zu setzen."

Informationen und eine Übersicht über die Veranstaltungen in Ihrer Stadt finden Sie unter: www.internationale-wochen-gegen-rassismus.de


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden