Außerschulische Lernorte

"SchülerSommer 2012" in der Autostadt in Wolfsburg

Bevor es für die Schüler in Niedersachsen in die wohlverdienten Sommerferien geht, lädt die Autostadt in Wolfsburg sie auch dieses Jahr wieder zu einem besonderen Abschluss des Schuljahres ein. Der "SchülerSommer" bietet den Kindern und Jugendlichen ein vielseitiges Programm rund um das Thema Mobilität. Die Inszenierte Bildung, pädagogische Abteilung der Autostadt, schickt die Schüler auf eine Entdeckungstour, bei der sie auf eine ganz andere Art lernen können als in der Schule.

16.07.2012 Pressemeldung Autostadt GmbH

Die Veranstaltungswoche mit Workshops, Parcours und Vorführungen ist für Schüler aller Altersstufen geeignet und widmet jeder Schulform, aber auch den Kindertagesstätten, einen eigenen Thementag.

Die Thementage vom 17. Juli bis 19. Juli im Überblick:

  • Dienstag: Tag der Kitas und Grundschulen
  • Mittwoch: Tag der Haupt- und Realschulen, Ober- und Förderschulen
  • Donnerstag: Tag der Gymnasien, der Gesamtschulen und der BBS

Am Dienstag, den 17. Juli, liegt der Fokus auf den Kitas und Grundschulen. Mit dem "Circus Dobbelini" hat die Autostadt eine besondere Attraktion für die kleinen Gäste. Nachwuchsartisten können unter Anleitung Jonglieren, Einradfahren oder auf dem Seiltanzen. Das Zebra Stelzentheater bietet eine atemberaubende Show hoch über den Köpfen der Zuschauer.

Am 18. Juli, dem Tag der Haupt- und Realschulen, wartet mit der "MaboBand" eine Musikgruppe mit unvergleichlichem Stil auf die Schüler. In der kleinen AutoManufaktur ist Kreativität gefragt, wenn es um die Zusammenstellung des eigenen Fahrzeugs geht.

Am letzten Tag der Veranstaltungswoche, am 19. Juli, stehen die Gymnasien und Gesamtschulen sowie die Berufsbildenden Schulen im Mittelpunkt. Mit "Die Physikanten", Deutschlands größter Wissenschafts-Comedy-Gruppe, erleben die Schüler Wissenschaft und Technik auf eine neue Art und Weise. Spektakuläre Experimente, verblüffende Effekte und intelligente Comedy warten auf die Schüler.

Die Inszenierte Bildung der Autostadt

Die Inszenierte Bildung, der pädagogische Fachbereich der Autostadt, betrachtet es als ihre Aufgabe, Menschen – mit Blick auf die unterschiedlichen Bedürfnisse ihrer Lebensphasen – multiperspektivisch an das Thema Mobilität heranzuführen: Neben der fundierten Auseinandersetzung mit den Herausforderungen der automobilen Technik stehen Formen der physischen, psychischen oder virtuellen Mobilität auf dem Programm. Die mehr als 1.200 pädagogischen Angebote der Inszenierten Bildung erreichten im vergangenen Jahr über 175.000 Lernende aller Altersstufen – von der technischen Frühbildung für Kinder ab vier Jahren bis hin zur FreizeitBildung für Menschen jenseits von Schule und Beruf. Ein Team von mehr als 70 pädagogischen Mitarbeitern entwickelt und betreut das Bildungsangebot der Autostadt.

Ansprechpartner

Autostadt GmbH
StadtBrücke
38440 Wolfsburg
Web: http://www.autostadt.de

Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden