UNESCO-Welttag der Philosophie 2009

Was zeichnet eine Demokratie aus philosophischer Sicht aus? Wie viel Ethik braucht die Ökonomie? Warum ist die Globalisierung für die Philosophie interessant? Der UNESCO-Welttag der Philosophie am 19. November soll vor allem jungen Menschen vermitteln, welchen großen Stellenwert die Philosophie auch im 21. Jahrhundert hat. Weltweit beteiligen sich über 100 Länder am Tag der Philosophie, die zentrale Veranstaltung findet 2009 in Moskau statt. Sie wird durch den russischen Präsidenten Medwedew eröffnet. Gastredner in Moskau ist der deutsche Philosoph Jürgen Habermas.

12.11.2009 Pressemeldung Deutsche UNESCO-Kommission e.V.

"Es lohnt sich, dass wir uns in der gegenwärtigen Wertekrise erneut unserer kostbaren philosophischen Traditionen vergewissern. Philosophie ist die Kunst, durch schillernde Oberflächen hindurch zu sehen und einen Blick für das Wesentliche zu entwickeln", sagte Roland Bernecker, Generalsekretär der Deutschen UNESCO-Kommission. "Es ist heute wichtiger denn je, Leidenschaft für das Denken zu fördern."

In Deutschland organisieren zahlreiche Universitäten, Schulen, Volkshochschulen und Kultureinrichtungen rund um den Welttag Symposien, Vorträge und Schülertage. Ein öffentlicher Vortragsabend im Dom-Forum Köln beschäftigt sich angesichts der Finanzskrise mit dem Thema "Weltverstehen und Weltverändern". Die Universität Bremen veranstaltet das ganztägige Symposium "Moral und Recht? Recht oder Moral?". Das Sebastian-Münster-Gymnasium in Ingelheim diskutiert in Philosophiekursen die "Faszination des Bösen?". Die FernUniversität Hagen veranstaltet mit der Deutschen UNESCO-Kommission das Symposium "Philosophische Aspekte der Ökonomie".

Der Welttag soll vor allem auch Kinder und Jugendliche für philosophische Fragen begeistern. Wie das Nachdenken mit Kindern aussehen kann, zeigt die Publikation "Philosophie – eine Schule der Freiheit", die die Deutsche UNESCO-Kommission Anfang 2009 herausgegeben hat. Die Publikation stellt das erste Kapitel einer UNESCO-Studie vor, die den Stand der Philosophie-Lehre weltweit auf allen Altersstufen – von der Vorschule bis zur Universität – vergleicht. Im Mittelpunkt der Publikation stehen die Philosophie in der Vor- und Grundschule sowie Unterrichtsbeispiele und -methoden. (www.unesco.de/3226.html)

Seit 2005 ist der Welttag der Philosophie ein offizieller UNESCO-Welttag. Er wird jedes Jahr am dritten Donnerstag im November gefeiert. Der Welttag erinnert daran, "dass Philosophie auf ein besseres Verständnis der Welt hinwirken und Toleranz und Frieden fördern kann". Partner in Deutschland sind die Deutsche UNESCO-Kommission, die Deutsche Gesellschaft für Philosophie und der Deutsche Volkshochschulverband.

Weitere Informationen zu den bundesweiten und internationalen Veranstaltungen unter: www.unesco.de/tag_der_philosophie_2009.html


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden