Kulturelle Bildung

Wohin steuern die Kultur- und Informationsprogramme der Öffentlich-Rechtlichen?

Als Irrweg beschreiben der Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates, Olaf Zimmermann, und seine Stellvertreterin, Gabriele Schulz, in einem gemeinsamen Beitrag in der aktuellen Ausgabe von Politik & Kultur, der Zeitung des Deutschen Kulturrates, die momentan zur Diskussion stehenden Planungen der Entflechtung der Spartenkanäle Phoenix und 3sat.

30.08.2013 Pressemeldung Deutscher Kulturrat e.V.

Bei dieser Entflechtung der gemeinsamen Zuständigkeiten von ARD und ZDF bei Phoenix und 3sat steht zu befürchten, dass der Kultur- und Informationsauftrag des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Gefahr gerät.

Die Autoren sind der Meinung: "Entflechtung um des Entflechtens willen hat sich bei der Föderalismusreform II im Bildungsbereich als gefährlicher Irrweg erwiesen. Hieraus sollte mit Blick auf die Neuausrichtung der Senderlandschaft von ARD und ZDF gelernt werden."

Den gesamten Artikel "Ein gefährlicher Irrweg. ARD und ZDF sollen die gemeinsame Zuständigkeit für Phoenix und 3sat verlieren" finden Sie in der neueste Ausgabe von Politik & Kultur, der Zeitung des Deutschen Kulturates, auf der Seite 3.

Politik & Kultur, Zeitung des Deutschen Kulturrates Hg. von Olaf Zimmermann und Theo Geißler.
Erscheint sechsmal jährlich. Erhältlich in Bahnhofsbuchhandlungen, an großen Kiosken, auf Flughäfen und im Abonnement.

Die Onlineausgabe von Politik & Kultur steht unter www.kulturrat.de/puk/puk05-13.pdf (5,5 MB) im Internet als pdf-Datei zum Herunterladen bereit.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden