Gleiches Recht für alle!

"Es gibt keinen Grund dafür, die Gymnasien von den zentralen Abschlussprüfungen nach Klasse 10 zu befreien", erklärt Udo Beckmann, Vorsitzender der Lehrergewerkschaft Verband Bildung und Erziehung (VBE NRW) zur heutigen Pressekonferenz des Philologenverbandes NRW und der Landeselternschaft der Gymnasien. "Wenn zentrale Abschlussprüfungen durchgeführt werden, muss diese Regelung für alle Schulformen gelten."

07.06.2006 Pressemeldung Verband Bildung und Erziehung, Landesverband NRW

Immer wieder betont die Landesregierung, dass mit der größeren Eigenverantwortlichkeit von Schulen auch eine größere Transparenz ihrer Leistungen einhergehen muss. Wenn diese größere Transparenz auch durch zentrale Abschlussprüfungen gesichert werden soll, ist nicht nachvollziehbar, warum eine Schulform sich dieser Transparenz dann nicht stellen sollte. Eine Sonderregelung für Gymnasien widerspräche auch dem Gebot, alle Schülerinnen und Schüler gleich zu behandeln.

"Darüber hinaus würde die Landesregierung mit einer Ausnahmeregelung für Gymnasien auch den Lehrerinnen und Lehrern der anderen Schulformen vermitteln, dass sie in deren Urteilsfähigkeit weniger Vertrauen setzt als in die der Gymnasiallehrerinnen und –lehrer", so Beckmann weiter. "Dafür gibt es aber keinen nachvollziehbaren Grund."

Darüber hinaus lässt sich aus den PISA-Studien ablesen, dass es große Überlappungen zwischen den einzelnen Schulformen hinsichtlich der Leistungen von Schülerinnen und Schülern gibt. Dies kann aber nur detailliert nachgewiesen werden, wenn alle Schulformen sich an den zentralen Abschlussprüfungen beteiligen.

"Das detaillierte Aufdecken solcher Überlappungen müsste eigentlich im Interesse der Landesregierung sein, die sich ja mehr Durchlässigkeit nach oben auf ihre Fahnen geschrieben hat", so Beckmann abschließend. "Es gibt also keinen Grund, einer Schulform dann eine Sonderrolle einzuräumen."


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden