Mecklenburg-Vorpommern

Krippenplätze werden billiger

04.07.2012 Artikel

In Mecklenburg-Vorpommern zahlen Eltern von August an für einen Krippenplatz bis zu 100 Euro weniger. Etwa 13.000 Kinder im Land profitieren von der neuen Richtlinie der Landesregierung, berichtet der NDR. Damit wolle die rot-schwarze Koalition vor allem junge Familien und alleinerziehende Eltern entlasten. Schwesig bezeichnete die Neuregelung gegenüber dem NDR als Gegenentwurf zum Betreuungsgeld, das die schwarz-gelbe Bundesregierung plant.

NDR


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden