Lehrwerksreihe ´Erzieherinnen + Erzieher` zur beruflichen Qualifizierung

Einer der Herausgeber der Lehrwerksbände 'Erzieherinnen + Erzieher', Rolf Janssen, war selbst Lehrer der beruflichen Fachrichtung Sozialpädagogik. Im Interview spricht er über die Herausforderungen des Erzieherberufs.

06.03.2014 Pressemeldung Cornelsen Verlag GmbH
  • © privat

Warum halten Sie eine einheitliche Ausbildung des Erzieherberufs für wichtig?

Rolf Janssen: Der Beruf wird deutschlandweit und in den angrenzenden Nachbarländern mit gleichgelagerten Qualifikationsanforderungen nachgefragt. Da machen deutsche länderhoheitliche Ausbildungsunterschiede für diesen Beruf nicht nur keinen Sinn, sondern werfen auch die Frage auf, ob wir es am Ende mit 16 unterschiedlichen Fachkraftqualifikationen oder einer staatlich anerkannten Berufsqualifikation zu tun haben.

Wo sehen Sie neue Anforderungen und Herausforderungen im Beruf von sozialpädagogischen Fachkräften?

Rolf Janssen: Die gesellschaftlichen Bedingungen für die Erziehung, Bildung und Betreuung von Kindern und Jugendlichen haben sich stark verändert. Neue Aspekte sind unter anderem die Tagesbetreuung von unter Dreijährigen, der durchgängige Bildungs- und Inklusionsauftrag der Kinder- und Jugendhilfe, die gestiegenen und gesetzlich ausformulierten Anforderungen an Prävention, Partizipation, Sprach- und Werteerziehung.

Wie können diese sinnvoll in der Ausbildung aufgegriffen und vermittelt werden?

Rolf Janssen: Zum ersten Mal in der Geschichte der Bundesrepublik haben 14 Bundesländer zusammen einen Lehrplan entwickelt, der einen gemeinsamen Rahmen für eine neugeordnete Ausbildung gibt. Er greift die neuen beruflichen Anforderungen auf, lässt aber den Ausbildungsstätten genügend Raum, die Ausbildung entsprechend den konkreten örtlichen Gegebenheiten zu gestalten.

Welche Fähigkeiten sollten angehende Erzieherinnen und Erzieher mitbringen?

Rolf Janssen: Wer diesen Beruf ergreift, so die Ergebnisse der Berufsforschung, nennt als Motiv die Freude an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Das genügt aber nicht. Nach den Erfahrungen von Ausbildungseinrichtungen sind Beziehungs- und Kommunikationsfähigkeit, Empathie und Wertschätzung für die Adressaten sowie die Fähigkeit zur Selbstreflexion und Selbstkorrektur grundlegend für die Ausbildung. Wohlgemerkt ist all das auch Gegenstand der Ausbildung. Schwierig wird es aber, wenn gerade diese Wissens- und Fähigkeitsbereiche wenig angelegt sind.

Weitere Informationen sowie die kompletten Inhaltsverzeichnisse und weitere Vorabmaterialien zu den Bänden gibt es unter www.cornelsen.de/cbb/erzieher

Ansprechpartner

Cornelsen Verlag GmbH
Irina Groh
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mecklenburgische Str. 53
14197 Berlin
Telefon: +49 30 897 85-563
Fax: +49 30 897 85-97-563
E-Mail: Irina.Groh@cornelsen.de
Web: www.cornelsen.de/presse


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden