Kitas Baden-Württemberg

Personalschlüssel in den Kindertageseinrichtungen Baden-Württembergs leicht verbessert

Wie das Statistische Landesamt feststellt, hat sich im Jahr 2011 die Relation zwischen pädagogisch tätigem Personal und betreuten Kindern, der sogenannte Personalschlüssel, in den Kindertageseinrichtungen Baden-Württembergs weiter leicht verbessert. Der Personalschlüssel stellt ein wichtiges Kriterium für die Betreuungssituation von Kindern dar: Je niedriger der Personalschlüssel, desto günstiger ist tendenziell die Betreuungssituation.

29.06.2012 Pressemeldung Statistisches Landesamt Baden-Württemberg

In Gruppen mit Kindern unter 3 Jahren kamen 2011 auf 3,5 Kinder eine Betreuerin oder ein Betreuer. Damit liegt der Personalschlüssel in Baden-Württemberg deutlich unter dem Bundesdurchschnitt von 4,7. Im Jahr 2007 hatte das Verhältnis Betreuer zu betreuten Kindern in Baden-Württemberg noch bei 1 zu 4,2 gelegen. Es hat sich seither in jedem Jahr leicht verbessert. Regional schwankte der Personalschlüssel für Gruppen mit Kindern unter 3 Jahren zwischen 2,7 (Landkreise Göppingen und Tuttlingen) und 4,2 (Landkreis Reutlingen).

Der Personalschlüssel in den Gruppen mit Kindern im Alter von 2 bis unter 8 Jahren (ohne Schulkinder) hat sich in den Jahren 2007 bis 2011 von 8,4 auf 7,9 ebenfalls leicht verbessert. Allerdings ist 2011 gegenüber dem Vorjahr keine Veränderung festzustellen. Im Vergleich zum Bundesdurchschnitt (8,4) lag 2011 der Personalschlüssel für diese Gruppenart in Baden-Württemberg etwas niedriger. Die günstigste Betreuungsrelation weist dabei mit 7,0 der Stadtkreis Freiburg auf, die ungünstigste mit 8,7 der Stadtkreis Ulm.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden