Rund 600 Kinder werden im Saarland von 370 "Tagesmüttern" betreut

Im Saarland wurden zum 15. März 2008 insgesamt 616 Kinder unter 14 Jahren von Kindertagespflegepersonen in öffentlich geförderter Kindertagespflege betreut. Dies entsprach einem Anteil von 0,5 Prozent der unter 14-jährigen Bevölkerung und einem Zuwachs von 21,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Betreuung erfolgte durch 370 bei den Jugendämtern registrierte Tagesmütter und –väter (+ 18,2 %). Wie das Statistische Amt des Saarlandes weiter mitteilt, war gut ein Drittel der betreuten Kinder unter 3 Jahre alt. Der Anteil der 3- bis unter 6-jährigen Kinder lag bei fast 22 Prozent, gut 42 Prozent waren 6 Jahre und älter.

11.11.2008 Saarland Pressemeldung Statistisches Amt Saarland

Fast zwei Drittel der Kinder werden regelmäßig an fünf Tagen in der Woche betreut. In 108 Fällen findet die Betreuung auch am Wochenende statt. Bei knapp der Hälfte der Kinder dauert die Betreuung bis zu fünf Stunden, überwiegend am Nachmittag bzw. Abend. Ein gutes Drittel wird zwischen fünf und sieben Stunden versorgt. 78 Kinder sind mehr als sieben Stunden pro Tag bei Pflegepersonen untergebracht.

318 Kinder sind Jungen und 298 Mädchen. Bei 113 Kindern ist das Herkunftsland von mindestens einem Elternteil ausländisch. In 54 Familien wird regelmäßig nicht deutsch gesprochen. Ein Verwandtschaftsverhältnis zwischen dem Kind und der Tagespflegeperson liegt nur in 12 Prozent der Fälle vor.

Unter den 616 Kindern sind 163, die zusätzlich eine Kindertageseinrichtung bzw. eine Ganztagsschule besuchen.

Von den 370 Betreuungskräften hatten 120 einen fachpädagogischen Berufsausbildungsabschluss und 195 einen anderen nicht fachpädagogischen Abschluss. 55 Personen waren ohne Abschluss bzw. befanden sich noch in Ausbildung. Der Anteil der männlichen Betreuungspersonen lag bei 0,5 Prozent. Die Betreuung fand in 90 Prozent der Fälle in der Wohnung der Betreuungsperson statt.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden