29 Projekte an zehn Hochschulen: Gewinner des ersten Fachhochschulwettbewerbs "FH-Extra" stehen fest

Das Innovationsministerium stärkt die Forschung und Entwicklung an den Fachhochschulen. In der ersten Runde des Wettbewerbs "Transfer.NRW: FH-Extra", der mit insgesamt sechs Millionen Euro dotiert ist, stehen seit dem heutigen Montag die Gewinner fest. 29 Projektteams mit Partnern aus Industrie und regionaler Wirtschaft unter der Federführung einer nordrhein-westfälischen Fachhochschule erhalten die Chance, ihre Forschungs- und Entwicklungsideen umzusetzen – vorrangig in den vier Zukunftsfeldern Biotechnologie, Energie, Nano/Mikro/Neue Werkstoffe sowie Medizinforschung/Medizintechnik.

08.12.2008 Nordrhein-Westfalen Pressemeldung Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen

"Unsere Fachhochschulen in Nordrhein-Westfalen stehen für eine erstklassige praxisnahe Forschung. Der Wettbewerb baut diese Qualitäten weiter aus und stärkt den Transfer zwischen Forschung und Wirtschaft", sagte Innovationsminister Prof. Andreas Pinkwart.

In dem Wettbewerb, in dem insgesamt 28 Millionen Euro Fördergelder aus dem NRW-EU-Ziel2-Programm vergeben werden, folgen bis 2012 noch zwei weitere Runden. Die nächste Wettbewerbsrunde "Transfer.NRW: FH-Extra" startet im Frühjahr 2009. Die in Runde eins erfolgreichen Projektteams sind jetzt aufgefordert, einen Förderantrag zu stellen. In dem Förderantrag sollen sie belegen, dass sie auch die finanziellen und formalen Voraussetzungen für eine Förderung aus Landes- und EU-Mitteln erfüllen.

Die Gewinner des Wettbewerbs "Transfer.NRW: FH-Extra" sind:

FH Aachen

  • Alternative Kunststoff-Hochleistungswerkstoffe
  • Herstellung einer hochfesten Kunststoff-Metall-Oberfläche
  • Solare Produktion von Methanol aus Kohlendioxid

FH Bielefeld

  • Wechselwirkungen zwischen Leistungsbedarf und Energieverbrauch bei Menschen mit Behinderung

Private Fachhochschule des Mittelstandes

  • Entwicklung und Aufbau nachhaltiger Netzwerk- und Bildungsstrukturen am Beispiel "energieoptimiertes Bauen/Passivhaus"

FH Dortmund

  • Integrierte Lichtplanung im öffentlichen Raum
  • Entwicklung innovativer Strategien zur Steigerung der Energieeffizienz und zum Einsatz von regenerativen Energien in der Produktion
  • Stereoskopische Visualisierungstechniken für die Biomedizin
  • Lokalisierung von fahrerlosen Transportfahrzeugen mit nanoLOC-Funktechnologie
  • Entwicklung und Demonstration eines E-Energy Assistenzsystems

FH Gelsenkirchen

  • Erkennung von Gefahren durch Botnetze an Internetknotenpunkten und Schutzmechanismen

FH Köln

  • Entwicklung eines Erregersystems für hochverdichtende, energieeffiziente und lärmarme Vibrationsplatten
  • Entwicklung von Pigmentcharts zur farbrichtigen Wiedergabe von Malerei im Kontext von Digitalisierungsstrategien
  • Adaptive Mobilitäts-Systeme
  • Netzwerkaufbau in Sozialräumen der Stadt Mülheim
  • Optimierung der Kohlendioxideliminierung für eine tragbare künstliche Lunge
  • Mobile Gaming Middleware

FH Münster

  • Entwicklung diodengepumpter Festkörperlaser im sichtbaren Spektralbereich
  • Verbesserte Kommunikationsstrukturen und -technologien in seniorengerechten Wohnformen
  • Prozessmodell zur Leistungserbringung technikintegrierter Dienstleistungen
  • Herstellung hydrophober selbstdispergierender ZnS-Nanopartikel für druckbare optoelektronische Nanokompositschichten
  • Verknüpfung unterschiedlicher Technologiefelder zur Kreation innovativer Produkte und neuer Geschäftsfelder
  • Integrierte Nutzung von Biomasse

HS Niederrhein

  • Entwicklung innovativer Fruchtzubereitungen für den Ultrafrische-Sektor
  • Optimierte Beschichtungstechnik für den Einsatz im medicalen und/oder körpernahen Hygieneprodukt-Bereich

HS Ostwestfalen-Lippe

  • Industrielles Backplane-System für Automatisierungskomponenten
  • Sensorische Gütebestimmung von Oberflächen

FH Südwestfalen

  • Erhöhung der Material- und Energieeffizienz in der Massivumformung
  • Entwicklung eines Effizienztraktors mit variablem Reifendruck für Acker und Straße

Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden