Bayern stärkt den wissenschaftlichen Nachwuchs: Eliteförderungs-Stipendien für Promotionen und Post-Doc-Projekte werden deutlich angehoben

Bayern stärkt den wissenschaftlichen Nachwuchs. Wie Wissenschaftsminister Thomas Goppel am Dienstag in München mitteilte, erhalten Graduierte und Postgraduierte ab Oktober eine deutlich angehobene finanzielle Förderung. Goppel betonte die Bedeutung des wissenschaftlichen Nachwuchses für den Standort Deutschland. "Nur wenn es uns gelingt, die besten jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler für unsere Hochschulen und Forschungseinrichtungen zu gewinnen, können wir konkurrenzfähig bleiben", sagte der Minister. Die Förderung von Graduierten und Postgraduierten ist eine Bestenförderung, bei der alleine die Leistung zählt und die deshalb unabhängig von den finanziellen Möglichkeiten der Eltern oder Ehegatten gewährt wird. Die jungen Wissenschaftler erhalten die Unterstützung, damit sie sich voll auf ihre wissenschaftlichen Vorhaben konzentrieren können.

17.06.2008 Bayern Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst

Doktorandinnen und Doktoranden erhalten 150 Euro mehr Eliteförderungsstipendium im Monat, die Elitestipendien für Post-Docs steigen um 170 Euro monatlich. Erhielten Promovierende nach dem Bayerischen Eliteförderungsgesetz bisher monatlich ein Stipendium im Grundbetrag von 900 Euro, werden ihnen zukünftig 1050 Euro ausbezahlt. Die Förderung von Post-Docs beläuft sich zukünftig auf 1250 Euro monatlich (bisher 1080 Euro). In beiden Fällen kann sich das Stipendium um einen Familienzuschlag in Höhe von 154 Euro erhöhen. Die Änderung tritt mit Wirkung vom 1. Oktober 2008 in Kraft. Mit der Bekanntmachung der entsprechenden Verordnung im Gesetzblatt hat der Freistaat Bayern die Weichen bereits jetzt gestellt. Weitere Informationen zur bayerischen Eliteförderung sind im Internet unter www.elitenetzwerk.bayern.de abrufbar.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden