Förderung

Internationalisierung der Lehramtsausbildung 

Mit dem Programm „Lehramt.International“ fördert der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) Projekte zur Internationalisierung der Lehramtsausbildung an deutschen Hochschulen.

30.09.2020 Bundesweit Pressemeldung Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD)
  • © www.pixabay.com

Die 19 aktuell ausgewählten Modellprojekte erhalten bis 2024 rund elf Millionen Euro. Bereits seit 2019 unterstützt der DAAD 19 weitere Projekte an Hochschulen im gesamten Bundesgebiet.

Das DAAD-Programm Lehramt.International unterstützt den Ausbau der institutionalisierten internationalen Hochschulkooperationen sowie die langfristige Steigerung der Auslandsmobilität von Lehrenden und Lernenden, um die internationale Ausrichtung der Lehramtsausbildung an deutschen Hochschulen dauerhaft zu stärken. Die aktuell ausgewählten Projekte kooperieren mit Partnerhochschulen und Bildungs-Institutionen weltweit und erhalten dafür eine Förderung für die kommenden vier Jahre. Mit Blick auf immer vielfältigere Bildungs- und Herkunftshintergründe der Schülerinnen und Schüler in Deutschland sind internationale und interkulturelle Kenntnisse und Erfahrungen für Lehrerinnen und Lehrer von zentraler Bedeutung.

Die neu ausgewählten Projekte zeigen, dass in Zeiten der Corona-Pandemie die digitale Zusammenarbeit in der Lehramtsausbildung deutlich umfassender mitgedacht wird, beispielweise durch sog. Blended-Learning-Maßnahmen oder gemeinsame Online-Lehrveranstaltungen. Darüber hinaus spielt auch der physische Austausch von Studierenden und Lehrenden über den gesamten Förderzeitraum weiterhin eine wichtige Rolle – insbesondere mit Hochschule aus den USA, Frankreich, Österreich und Spanien. 

Insgesamt fördert der DAAD künftig 38 Modellprojekte an deutschen Hochschulen mit ihren Internationalisierungsvorhaben. Die aktuell ausgewählten Projekte für die Förderung von 2021 bis 2024:

  • Humboldt-Universität Berlin: Humboldt International Teacher Training (HIT)
  • Pädagogische Hochschule Ludwigsburg: INVITE - International Networking for Virtually Improved Teacher
  • Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd: Lehramt International - PH Schwäbisch Gmünd Mobil
  • Technische Universität Berlin: MOVE IT!
  • Technische Universität Braunschweig: “Go out – Come in”
  • Technische Universität Darmstadt: PraxisPro: Professionalisierung durch Internationalisierung im Lehramt
  • Universität Bochum: Professional School of International Education (PiStE)
  • Universität Erfurt: ELsA – Erfurter Lehramtsstudierende im Ausland
  • Universität Göttingen: Best Exchange (Brazilian, Belgian, Estonian Swedish Teacher Exchange)
  • Universität Greifswald: Teaching Internationally
  • Universität Hamburg: Diversity Contexts in Teacher Education (DiCoT)
  • Universität Hildesheim: TRANSLANG – Translanguaging in der internationalen Lehramtsausbildung
  • Universität Mainz: LPlus
  • Universität Marburg: LiMA – Lehramt international an der Universität Marburg
  • Universität Potsdam: UP Network for Sustainable Teacher Education
  • Universität Tübingen: Global Awareness for Future Teachers
  • Universität Vechta: International Mobility in the Master of Primary School Education - MAPS
  • Universität Wuppertal: Lehrer*innenbildung Grundschule International - L-GrIn
  • Universität Würzburg: Global Teacher Education (GoTEd)

Mehr zum Thema


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden