Statistik

Zahl der Absolventen an Hoch­schulen 2018 niedriger als ein Jahr zuvor

109.433 Studierende haben an den nordrhein-westfälischen Hochschulen im Prüfungsjahr 2018 erfolgreich ihr Hoch­schulstudium abgeschlossen. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt mitteilt, war die Zahl der Absolventinnen und Absolventen damit um 3.345 bzw. 3,0 Prozent niedriger als im Prüfungsjahr 2017.

17.10.2019 Nordrhein-Westfalen Pressemeldung Information und Technik Nordrhein-Westfalen
  • © www.pixabay.de

2018 haben erneut mehr Absolventinnen (56.694) als männliche (52.739) Absolventen ihr Studium erfolgreich abgeschlossen. Die Frauenquote stieg gegenüber dem Vorjahr um 0,1 Prozentpunkte auf 51,8 Prozent an.

96.299 und damit 88,0 Prozent aller im Jahr 2018 abgelegten Prüfungen führten zu einem Bachelor- oder Masterabschluss (2017: 87,1 Prozent). Insgesamt wurden 61.989 Bachelor- (-3,6 Prozent gegenüber 2017) und 34.310 Masterabschlüsse (+1,0 Prozent) erworben. 1.419 Studierende erreichten 2018 ein Diplom; das war ein Rückgang von 4,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Die Statistiker weisen darauf hin, dass der Rückgang der Absolventenzahlen in Teilen auf die Novellierung des Hochschulstatistikgesetzes vom 2. März 2016 zurückgeht: Bei einzelnen Hochschulen wurden die Daten für deren Standorte bislang am Hauptsitz gezählt, ab dem Sommersemester 2017 sind diese verpflichtend im jeweiligen Bundesland zu melden.

Weiterhin ist zu beachten, dass das im Rahmen des Bologna- Prozesses eingeführte Zwei-Stufen-System zu einer erhöhten Zahl von Studienabschlüssen geführt hat: Absolventinnen und Absolventen eines Bachelorabschlusses können unter Umständen innerhalb von zwei bis drei Jahren einen Masterabschluss erwerben. In diesen Fällen werden beide Abschlüsse statistisch erfasst. Dagegen werden beispielsweise Absolventen eines Diplomstudiengangs nur einmal gezählt.


Mehr zum Thema


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden