Berufseinstieg

© 2012 Phovoir/Shutterstock
Bericht

Entwicklung der tariflichen Ausbildungsvergütungen 2021

Die tariflichen Ausbildungsvergütungen in Deutschland sind 2021 im Vergleich zum Vorjahr im bundesweiten Durchschnitt um 2,5 % gestiegen. Der Vergütungsanstieg lag damit in etwa auf dem Vorjahresniveau (2,6 %), fiel aber deutlich schwächer aus als in den Jahren vor Beginn der Coronapandemie. mehr

© PhotoMIX Company/Pexels

Immobilienmakler werden - Tipps zu Gewerbeschein und Co

Wer als Immobilienmakler arbeiten möchte, der braucht einen Gewerbeschein. Welche Voraussetzungen dafür gegeben sein müssen und wann Sie als Makler arbeiten dürfen, das erklären wir Ihnen im folgenden Artikel. mehr

07.01.2022 Pressemeldung immowelt GmbH

© www.pixabay.de
Statistik

3,6 Prozent mehr neu abgeschlossene Berufsausbildungsverträge in NRW

Im Berufsbildungsjahr 2021 wurden 107.265 neue Berufsausbildungsverträge in anerkannten Ausbildungsberufen des dualen Systems unterzeichnet. mehr

© www.pixabay.de
Beschluss

Reform der Meisterprüfung

Der Bundesrat hat am 17. Dezember 2021 einem Vorschlag der Bundesregierung zugestimmt, das Verfahren zur Meisterprüfung umfänglich zu reformieren. Die Verordnung regelt das Zulassungs- und allgemeine Prüfungsverfahren für die Meisterprüfung im Handwerk und in handwerksähnlichen Gewerben. mehr

17.12.2021 Pressemeldung Bundesrat

© www.pixabay.de
Statistik

Nur leichte Erholung auf dem Ausbildungsmarkt

Nach den erheblichen Einbußen im vergangenen Jahr im Zuge der Corona-Pandemie und ihrer Bekämpfung hat sich die aktuelle Lage auf dem Ausbildungsmarkt im Jahr 2021 nur leicht entspannt. Das Niveau von vor der Pandemie wurde bei Weitem nicht erreicht. mehr

© GaudiLab/Shutterstock
Ausbildung

Mehr junge Menschen in Ausbildung bringen

Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) hat am heutigen Mittwoch die Ausbildungsmarktbilanz 2021 vorgestellt. Im vergangenen Ausbildungsjahr wurden 473.100 Verträge neu abgeschlossen. Dies sind 1,2 Prozent mehr als im Jahr zuvor. mehr

© Monkey Business Images/Shutterstock
Förderung

„Aktionsplan Ausbildung 2021": Betriebe können weiterhin Förderanträge stellen

Wie kann ein Betrieb auch in wirtschaftlich schwieriger Lage seinen neuen Auszubildenden nach der Probezeit weiter ausbilden? Wie können eine Auszubildende oder ein Auszubildender gehalten werden, wenn die weite Anfahrt vom Wohnort zum Betrieb oder zur Berufsschule teuer ist? mehr

© www.pixabay.com
Didacta-Themendienst

Fachkräftemangel: Ausbildungsberufe in der Krise

In immer mehr Berufsbranchen fehlt der Nachwuchs. Jeder fünfte Betrieb meldete 2021 einen Mangel an Fachkräften, viele Ausbildungsplätze bleiben frei. Durch den demografischen Wandel wird die Lage noch erschwert. mehr

07.12.2021 Artikel Felizia Schug

© www.pixabay.de
Vereinbarung

Bund fördert Unterstützungsangebote für junge Menschen in NRW

Vereinbarung zwischen Bund, Land und der Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit unterzeichnet. Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales und das Ministerium für Schule und Bildung teilen mit: 96 Millionen Euro für die Unterstützung von jungen Menschen beim Übergang von der Schule in den Beruf. mehr

03.12.2021 Pressemeldung Staatskanzlei NRW

© www.pixabay.de
Förderung

Viele Schulabgänger schaffen den Übergang in Ausbildung und Beruf

Hamburgs Berufsorientierung bewährt sich in der Corona-Krise: In diesem Jahr schafften 41 Prozent der Schulabgängerinnen und -abgänger (1.692 Jugendliche) aus Hamburgs Stadtteilschulen direkt nach Abschluss von Klasse 10 den Übergang ins Berufsleben. mehr