Westermann bietet mit Partner StudyHelp Konzept für Abbau von Lernrückständen

Die Westermann Gruppe und der Nachhilfeanbieter StudyHelp schließen mit dem Angebot „Rückenwind“ eine Kooperation, um Schülerinnen und Schülern beim Ausgleich von Lernlücken aus der Corona-Pandemie zu helfen.

20.05.2021 Bundesweit Pressemeldung Westermann Gruppe
  • © Westermann Gruppe Das Angebot „Rückenwind“ liefert alles, was für umfangreiche Förderungen erforderlich ist, aus einer Hand.

Ziel der Kooperation ist es, das „Aktionsprogramm Aufholen nach Corona“ der Bundesregierung mit einem umfassenden Paket zu unterstützen. Das Angebot „Rückenwind“ liefert alles, was für die Förderungen erforderlich ist, aus einer Hand.

Förderangebote sind ein zentraler Baustein des „Aktionsprogramms Aufholen nach Corona“, das die Bundesregierung jetzt gestartet hat. Sie sollen Schülerinnen und Schüler in den Sommerferien und danach fit für die Anforderungen in Kernfächern wie Deutsch und Mathe machen. Mit dem umfassenden Förderkonzept „Rückenwind“ für die Klassen 1 bis 13 wollen Westermann und StudyHelp einen Beitrag dazu leisten, dass Schülerinnen und Schüler Lernstoff effektiv aufholen können. Das Konzept bietet alle für das Aufholen notwendigen Elemente aus einer Hand - digital und in Präsenz:

  • Online-Lernstandsdiagnose für jede Schülerin und jeden Schüler zur Ermittlung der Förderbedarfe
  • Auf die Diagnose abgestimmte individuelle Fördermaßnahmen mit digitalen Lern- und Übungsprogrammen 
  • Kontrolle der Lernerfolge durch standardisierte Zwischen- und Nachtests in den Onlineprodukten
  • Lernbegleitung durch qualifizierte Tutoren und Tutorinnen, digital und in Präsenz
  • Bereitstellung von individuellen Auswertungen des Programms an Schulen, Schulträger und Länder

Das Gesamtkonzept kann an die bereits bestehenden Aktivitäten und Systeme der Bundesländer angepasst werden. Alle Förderangebote sind an den jeweiligen Lehrplänen ausgerichtet, an deutschen Schulen im Einsatz und konform zu den bestehenden Datenschutzrichtlinien.

„Das Aktionsprogramm der Bundesregierung wird dem Aufholen von Lernstoff den nötigen Schub geben“, sagt Sven Fischer, CEO der Westermann Gruppe. „Wir sind bereit, unseren Teil dazu beizutragen. Einerseits können wir Länder und Schulen entlasten und die gesamte Abwicklung sowie das Management der Fördermaßnahmen komplett übernehmen. Andererseits stehen durch uns erprobte digitale Lerninhalte zur Verfügung, deren Anwendung wir umfassend begleiten und unterstützen. Die Möglichkeiten der Präsenznachhilfe durch unseren Partner StudyHelp runden unser Angebot ab.“

StudyHelp ist Anbieter von Trainings zur Prüfungsvorbereitung und Nachhilfe mit Sitz in Paderborn.  Das 2013 gegründete Unternehmen hat u.a. Intensivkurse für viele Fächer zur Abiturvorbereitung sowie individuelle Lerncoachings von Klasse 1 bis Studium im Portfolio. 

Westermann bietet bereits seit vielen Jahren digitale Produkte für alle Bereiche des Lehrens und Lernens an. Derzeit sind diese sehr gefragt: Im vergangenen Jahr sind die Nutzerzahlen des digitalen Portfolios von Westermann um mehr als 50 Prozent gestiegen. Der überwiegende Teil der deutschen Schulen ist bereits auf den Plattformen der Westermann Gruppe registriert.

Ansprechpartner

Westermann GmbH & Co. KG
Dr. Regine Meyer-Arlt
Georg-Westermann-Allee 66
38104 Braunschweig
Telefon: +49 531 708-200
Mobil: +49 160 5369415
Fax: +49 160 5369415
E-Mail: regine.meyer-arlt@westermanngruppe.de
Web: www.westermanngruppe.de


Mehr zum Thema


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden