Wegweiser

Aktualisierte Orientierungshilfe für die Oberstufe

Für die Schülerinnen und Schüler, die nach der 10. Klasse in die gymnasiale Oberstufe wechseln, beginnt jetzt die Zeit der Vorbereitung und Planung: Kurse wählen, Prüfungsfächer festlegen, Punkte sammeln - der Weg durch die gymnasiale Oberstufe scheint angesichts des großen Fächerangebots und der vielen Prüfungsfachkombinationen auf den ersten Blick schwierig zu sein. In den kommenden Wochen steht jedoch die erste wichtige Entscheidung an: Die Auswahl der gymnasialen Oberstufe, je nach Voraussetzung an einem Gymnasium, einer Integrierten Sekundarschule oder an einem Oberstufenzentrum.

07.02.2012 Pressemeldung Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung

Für den Erfolg des Abiturs müssen Fragen beantwortet werden, ob die Leistungskursfächer den eigenen Interessen und Stärken entsprechen oder ob die übrigen Prüfungskursfächer zum persönlichen Profil passen. Wer in die Oberstufe kommt, hat es in der Hand, nach seinen Neigungen entsprechende Fächer und Zusatzkurse zu berücksichtigen. Hilfestellungen gibt bei allen Fragen der "Wegweiser für die gymnasiale Oberstufe". Er bietet Wissenswertes zur Einführungs- und zur Qualifikationsphase, zur Fächerwahl und zur Abiturprüfung. Die darin enthaltene Checkliste unterstützt die Schülerinnen und Schüler bei der Wahl ihrer Kurse und Prüfungsfächer in der gymnasialen Oberstufe.

"Für die Schülerinnen und Schüler bietet sich die Möglichkeit, die Zeit bis zum Abitur entsprechend der eigenen Stärken und Interessen individuell zu gestalten und Schwerpunkte mit Blick auf einen Studien- oder Berufswunsch zu setzen. Dazu bietet der neue Wegweiser eine umfassende Orientierungshilfe," so Bildungssenatorin Sandra Scheeres.

Der Wegweiser wird über die Schulämter an die Schulen verteilt und ist auch online abrufbar unter: www.berlin.de/sen/bildung/bildungswege/gymnasium/


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden