ALTERNATIVEN: Ideen zur klimaschonenden Energienutzung gesucht

Atomausstieg – ja oder nein? Wind- oder Solarparks? Eines ist sicher: Energie muss in Zukunft sparsamer und rationeller verwendet werden, um das Klima wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Wie das geschehen kann, ist die Frage, die der bundesweite Schülerwettbewerb ALTERNATIVEN zur Debatte stellt. DIE ZEIT, die Stiftung Lesen und die Citibank Deutschland rufen Schülerinnen und Schüler der Klassen 10 bis 13 auf, ein tragfähiges Konzept zu entwickeln, um klimaschonende Energienutzung voranzutreiben. Ziel ist es dazu beizutragen, den Klimawandel und seine Folgen für die Erde aufzuhalten. Die überzeugendsten Beiträge werden mit hochwertigen Preisen prämiert: Ausbildungs- und Bildungsstipendien der Citi Foundation im Wert von 6.000 und 4.000 Euro, einem Büchergutschein im Wert von 1.000 Euro sowie Jahresabonnements der ZEIT. Anmeldeschluss ist am 31. März, Einsendeschluss am 1. Mai 2008.

28.02.2008 Pressemeldung Stiftung Lesen

Die Konzepte, die als Einzel- oder Gruppenarbeiten erstellt werden können, sollten realistischen Maßstäben entsprechen und trotz einer Fokussierung auf spezielle Sachverhalte den Klimawandel und die Energieeffizienz als Ganzes im Auge behalten. Wichtig ist, dass sie realisierbar, finanzierbar, langfristig erfolgreich und sozial gerecht sind. Details zum Wettbewerb sowie Grundlagenwissen und Recherchetipps für die Einarbeitung in das Thema bietet eine Informationsbroschüre, die als Download auf der Homepage der Stiftung Lesen oder per Post erhältlich ist.

Anmeldung und detaillierte Informationen unter: www.zeit.de/alternativen und www.stiftunglesen.de/alternativen

Bildmaterial unter media.stiftunglesen.de/pindownload/login.do?pin=J8ZLC PIN-Code: J8ZLC

Titelseite Informationsheft zum Wettbewerb. Copyright: Stiftung Lesen
Gültig von: 27.02.2008
Gültig bis: 27.06.2008

Kontakt für Projektinteressierte: Stiftung Lesen Referat Jugend & Schule Sarah Bodtländer Römerwall 40 55131 Mainz Tel.: 06131 / 2 88 90 29 sarah.bodtlaender@stiftunglesen.de

Ansprechpartner

Stiftung Lesen

Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden