Bildungsmedien

BarCamp: Offene Bildungsressourcen für Lehrende und Lernende

(red). ´OER Köln - Camp für freie Bildungsmaterialien` heißt die Veranstaltung, zu der die Stadt Köln für den 21. September 2013 Lehrerinnen und Lehrer sowie Bildungsinteressierte eingeladen hat. Rund um das Thema Open Educational Resources (OER) werden die Teilnehmer dieses BarCamps Inhalte und Verlauf der Veranstaltung selbst entwickeln und gestalten. Zu Vorgeschichte und Intentionen des Camps hat bildungsklick.de Jochen Ortling, Leiter Produktbereich Schulen bei der Stadt Köln, und Stephan Kramer, Projektmanager OER Köln Camp, befragt.

20.09.2013 Artikel
  • © oerkoeln.mixxt.de

Die Stadt Köln richtet am Samstag das OER Köln Camp für freie Bildungsmaterialien aus. Welche Amt der Stadt zeichnet dafür verantwortlich?

Federführend bei dieser Veranstaltung sind das Amt für Schulentwicklung und das Amt für Informationsverarbeitung. Eine Veranstaltung dieser Größenordnung lässt sich aber nicht ohne die Hilfe einer Vielzahl von Partnern realisieren. Aus diesem Grund kann das OER Köln Camp für freie Bildungsmaterialien nur als gesamtstädtische Leistung betrachtet werden.

Wie kam es zu diesem innovativen Veranstaltungsformat, von wem kamen Impulse und Anregungen?

Es gab verschiedene Impulse, die aufeinander getroffen sind, sich ergänzt und am Ende zum OER Köln Camp für freie Bildungsmaterialiengeführt haben. Zum einen gibt es den Kölner Ratsbeschluss zur "Internetstadt Köln" der eine Offensive zur Verbesserung der Internetkompetenz in allen gesellschaftlichen Bereichen und Altersgruppen fordert. Um dieses Ziel zu erreichen hat die Stadt Köln u. a. auf das Thema multimediales Lernen gesetzt. Gerade bei den Open Educational Resources können die Vorteile der digitalen Medien optimal genutzt werden.

Auch die Mitgliedschaft der Stadt Köln im"Erprobungsraum Rheinland" spielte bei der Entscheidung für die Durchführung des OER Camps Köln eine wichtige Rolle. Einer der Arbeitsschwerpunkte innerhalb des "Erprobungsraum Rheinlands" ist das Thema: offene Bildungsinfrastruktur. Dabei geht es darum, frei zugängliche, offene IT-Angebote zur Unterstützung der Lehr- und Lernprozesse, der Verwaltungsprozesse sowie der Informations- und Kommunikationsprozesse zwischen Schülerinnen und Schülern, Lehrkräften, Schulen und außerschulischen Organisationen, Schulträgern und Elternschaft bereitzustellen. Zusätzlich soll der Erprobungsraum Rheinland, wie der Name bereits andeutet, dazu anregen neue Wege zu gehen und diese intensiv in der Praxis zu erproben.

Als weiterer wichtiger Impuls haben wir uns mit einem OER-Aktivisten "der ersten Stunde" zusammengetan, der auch die Idee zu diesem BarCamp hatte. Zusammen mit André Spang, Lehrer an der Kaiserin Augusta Schule in Köln, der uns bereits bei der Einführung des SchulWiki Köln unterstützt hat und sich auch schon als Lehrer von sogenannten "iPad-Klassen" einen Namen gemacht hat, haben wir dann das erste Kölner BarCamp konzipiert.

Es gibt also auch andere innovative Medienprojekte für Schulen in Köln?

Durchaus. Ein weiteres Beispiel ist das SchulWiki Köln, das dabei hilft, den Regelunterricht zu digitalisieren, digitale Medien und kooperative Arbeitsformen in den Unterricht der Schulen zu integrieren und das individualisierte Lernen zu fördern. Zusätzlich ermöglicht es, offene Lehrinhalte zu entwickeln und bereitzustellen. Da es sich um einen Wiki handelt, dessen Inhalte nicht nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung stehen, profitieren nicht nur die Kölner Schulen von den Ergebnissen, sondern alle Besucher des SchulWiki Köln. Weitere Beispiele sind die Ausstattung von Kölner Schulen mit Tablett-PC oder der Aufbau eines Systems zur Unterstützung der Qualitätsanalyse an Schulen und der damit verbundenen Dokumentation. Wir befassen uns auch mit dem Einsatz von Cloudcomputing und Portalsystemen an Schulen. An einigen Kölner Schulen werden bereits Cloudservices getestet und wir sind optimistisch, dass sie eine weitere Bereicherung des IT-Angebots für Schulen werden. Besonders im Zusammenhang mit "Mobile Learning" werden Cloudservices zukünftig eine wichtige Rolle spielen. Diese Entwicklung unterstützen wir zusätzlich durch eine Initiative zur Verbesserung der Internetanbindung und einem Infrastrukturprojekt zum Ausbau der WLAN-Infrastruktur an Schulen.

Welche Erwartungen verknüpft die Stadt Köln mit dem OER Köln Camp?

Open Educational Resources bieten Lehrenden und Lernenden viele Vorteile und Möglichkeiten. Sie unterstützen das lebenslange und individuelle Lernen, vergrößern die Vielfalt an Unterrichtsmaterialien, ermöglichen es, aktuelle Themen im Unterricht zu behandeln, können dazu genutzt werden, neue pädagogische Methoden zu unterstützen und neue Techniken und Ideen in den Unterricht zu integrieren. Diese möchten wir verbreiten und das Bewusstsein dafür stärken. Aus diesem Grund freut uns besonders, dass sich nicht nur Personen angemeldet haben, die sich bereits mit dem Thema befassen, sondern auch viele Lehrer/-innen, die sich erstmals hierzu informieren möchten.

Wir hoffen aber auch, dass wir nicht nur Lehrerinnen und Lehrern die Vorteile offener Bildungsressourcen näher bringen, sondern auch Bildungsorganisationen auf die Vorteile von OER aufmerksam machen. Aus diesem Grund würden wir auch gern eine Diskussion zur Qualitätsbewertung und Strukturierung von OER-Inhalte anstoßen. Bei dieser Diskussion müssen allerdings die Bildungsorganisationen unbedingt mitwirken, damit die Ergebnisse letztendlich auch anerkannt werden und allgemein akzeptiert werden.

Wer werden die Nutznießer des OER Köln Camp 2013 sein?

Auf jeden Fall alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer am OER Köln Camp. Da einige Sessionen auch gestreamt werden, die Dokumentationen der Sessions online zugänglich sind, beschränkt sich der Kreis der Nutznießer nicht nur auf die Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Bestimmt wird es auch interessante Impulse für die OER-Community geben. Da sich im Gegensatz zu anderen Ländern OER in Deutschland noch nicht fest etabliert hat, denken wir, dass auch der Bildungsstandort Deutschland von jeglichen Bemühungen zum Thema offene Bildungsressourcen profitiert.

Homepage: oerkoeln.mixxt.de/
Forum: oerkoeln.mixxt.de/networks/forum/category.84363
Blog: oerkoeln.mixxt.de/networks/forum/thread.292741
Hashtag: #OERkoeln13
SchulWiki Köln: wiki.stadt-koeln.de/


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden