Brandenburg

Beste Ideen zur Gewaltprävention prämiert

Die Resonanz war auch im fünften Wettbewerbsjahr wieder überwältigend: 3.500 Kinder und Jugendliche aus ganz Brandenburg haben sich für mehr Fairness und Teamgeist engagiert und bei "Fair bringt mehr – dem Wettbewerb für mehr miteinander" teilgenommen. 75 außergewöhnliche Ideen und Projekte rund um das Thema "Gewaltprävention" kamen bei der Aktion der Volksbanken Raiffeisenbanken in Brandenburg zusammen.

23.05.2012 Pressemeldung Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg

Im April wurden die 17 besten Projektvorschläge von einer Prominenten-Jury ausgewählt und heute im Rahmen einer großen Party im Nikolaisaal in Potsdam ausgezeichnet. Insgesamt 350 begeisterte Kinder und Jugendliche kamen mit ihren Erziehern, Lehrern und Eltern nach Potsdam, um auf der "Fair bringt mehr" – Abschlussveranstaltung zu feiern und sich feiern zu lassen. Ihre Preise bekamen die Sieger von den Partnern und Paten des Wettbewerbs, die auch in diesem Jahr vom Engagement der Kinder und Jugendlichen begeistert waren.

Landtagspräsident Fritsch betonte: "Die Besten der Besten sind heute hier. Ein bunter Strauß an Projekten, Themen und Aktionen ist vertreten. Filme, Fußballprojekte, Cybermobbing, Umweltprojekte, Spiele sowie Engagement für Benachteiligte. Unsere Sieger bieten viele Facetten. Die Kinder und Jugendlichen sind diejenigen, die sich ganz konkret für mehr Fairness einsetzen und dieses Engament muss belohnt werden."

Auch Ministerin Dr. Martina Münch war vom Engagement begeistert. "´Fair bringt mehr – Der Wettbewerb für mehr Miteinander!´ unterstützt dass sich Kinder und Jugendliche in Brandenburg für Respekt und Anstand in unserer Gesellschaft einsetzen und auch sehen, dass wir ihr Engagement honorieren", betonte die Ministerin.

Frank Robby Wallis, Vertreter Volksbanken Raiffeisenbanken und Vorstand der Brandenburger Bank Volksbank-Raiffeisenbank. "Seit fünf Jahren schreiben wir den Wettbewerb aus. Fairness und Miteinander gehören ganz klar zu unseren genossenschaftlichen Prinzipien nach denen wir seit anderthalb Jahrhunderten unser Geschäft betreiben. Einer der Gründerväter des Genossenschaftswesens, Friedrich Wilhelm Raiffeisen, hat gesagt: `Was einer alleine nicht schafft, das schaffen viele gemeinsam.` Für uns ist Fairness gegenüber Kunden und Mitgliedern kein Werbeslogan, sondern gelebte Überzeugung – und das nicht erst seit heute."

Durch die Veranstaltung führte die BB-Moderatorin Clara Himmel, unterstützt durch die Queensberrys, die für Partystimmung und gute Laune sorgten. Insgesamt wurden an die stolzen Sieger Preise im Gesamtwert von 25.000 Euro überreicht.

Mehr Infos zum Wettbewerb gibt es bei allen teilnehmenden Volksbanken Raiffeisenbanken in Brandenburg oder unter www.fair-bringt-mehr.net.

Der Genossenschaftsverband e.V. ist Prüfungs- und Beratungsverband, Bildungsträger und Interessenvertreter für mehr als 1.800 Mitgliedsgenossenschaften. Der Verband betreut Unternehmen aus den Bereichen Kreditwirtschaft, Landwirtschaft, Handel, Gewerbe und Dienstleistung in 13 Bundesländern (Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen) mit mehr als vier Millionen Mitgliedern und 84.000 Arbeitsplätzen. Der Genossenschaftsverband wird vertreten durch den Verbandspräsidenten Michael Bockelmann sowie die Vorstandsmitglieder Klaus Bellmann, Horst Kessel, René Rothe und Edgar Schneider.
www.genossenschaftsverband.de


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden