Bildung für Nachhaltigkeit: Sieben außerschulische Bildungspartner für Nachhaltigkeit ausgezeichnet

Sieben schleswig-holsteinische außerschulische Einrichtungen und Anbieter können jetzt erstmals mit dem Titel "Bildungspartner für Nachhaltigkeit" werben. Bildungsstaatssekretär Wolfgang Meyer-Hesemann vergab heute (14.Juli) in Tönning (Kreis Nordfriesland) entsprechende Zertifikate. Zwei weitere Einrichtungen wurden bereits zum zweiten Mal zertifiziert. Gemeinsam ist ihnen, dass sie pädagogische Angebote im Rahmen der "Bildung für nachhaltige Entwicklung" (BNE) machen.

15.07.2008 Schleswig-Holstein Pressemeldung Ministerium für Schule und Berufsbildung des Landes Schleswig-Holstein

"Die zertifizierten Bildungspartner empfehlen sich mit ihrem qualitativ hochwertigem Angebot als gute Partner für Schulen" sagte Staatssekretär Meyer-Hesemann. Das Zertifizierungssystem für "BNE-Bildungspartner beziehungsweise Bildungszentren" wird gemeinsam vom schleswig-holsteinischen Bildungsministerium, dem Umweltministerium, Vertreterinnen und Vertretern der umwelt- und entwicklungspolitischen Bildung und weiteren Verbänden getragen. Seit Dezember 2004 sind insgesamt 33 Auszeichnungen vergeben worden.

Mit dem drei Jahre lang gültigen Zertifikat "Bildungspartner für Nachhaltigkeit" werden ausgezeichnet:

  • ADS Waldschulheim Glücksburg
  • BUND-Umwelthaus Neustädter Bucht
  • NABU-Wasservogelreservat Wallnau
  • DJH Jugendherberge Tönning Umweltstudienplatz Nordseeküste
  • Haus der Natur Cismar
  • De Büsumer Wattenlöpers Spreu & Spreu
  • International Wadden Sea School (IWSS) Tönning

Bereits zum zweiten Mal werden zertifiziert:

  • Natur- und Umweltzentrum Hohner See und
  • das Haus der Natur des Verein Jordsand in Ahrensburg

Alle zertifizierten Bildungspartner erfüllen die Kriterien: Berücksichtigung inhaltlicher und methodischer Aspekte der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE), BNE-Kompetenz der Anbieter, ökologisch und sozial verträgliche Ausstattung und Führung gegebenenfalls vorhandener Einrichtungen, Verknüpfung einzelner inhaltlicher Aspekte und Perspektivenvielfalt sowie Einbindung der Teilnehmenden in die Gestaltung der Bildungsangebote.

Staatssekretär Meyer-Hesemann: "Es freut mich, dass wir mit Blick auf die UN-Dekade Bildung für nachhaltige Entwicklung 2005-2014 unser Zertifizierungssystem bereits erfolgreich eingeführt haben. Mittlerweile interessieren sich auch andere norddeutsche Länder dafür."

Zitat Umweltminister von Boetticher: "Wir alle tragen die Verantwortung dafür, dass gerade Kinder und Jugendliche fit gemacht werden für die Zukunft. Ich hoffe, dass dieses Verfahren auch in Zukunft von den Anbietern der Umweltbildung und des Globalen Lernens, aber auch von anderen Weiterbildungsanbietern so gut angenommen wird", sagte er.

Mehr über dieses Verfahren und eine Übersicht der zertifizierten Bildungspartner ist unter www.bne.lernnetz.de http://www.bne.lernnetz.de/ zu finden.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden