Bildungsministerin Doris Ahnen wünscht schöne Ferien

Einen guten Start in die unterrichtsfreie Zeit und in die Sommerferien wünscht Bildungsministerin Doris Ahnen zum letzten Schultag des Schuljahres 2006/2007 den rund 483.000 Schülerinnen und Schülern der allgemeinbildenden Schulen, den etwa 128.000 Schülerinnen und Schülern aus den berufsbildenden Schulen sowie den etwa 40.000 Lehrerinnen und Lehrern im Land.

05.07.2007 Rheinland-Pfalz Pressemeldung Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur, Rheinland-Pfalz

"Ich wünsche allen, dass sie in den kommenden Wochen neue Kraft tanken und viele Eindrücke und Erfahrungen sammeln können. Gerade für Kinder und Jugendliche bietet sich eine Menge Chancen, auf andere Art und Weise als in der Schule etwas dazuzulernen", sagte Doris Ahnen.

Die Ferienzeit biete neben der Gelegenheit zum Ausspannen eben auch zusätzlichen Raum für Aktivitäten mit der Familie und Freunden, für sportliche Betätigungen oder zum Lesen. Um möglichst vielen Kindern und Jugendlichen hier im Land eine interessante und abwechslungsreiche Gestaltung ihrer Ferien zu ermöglichen, unterstütze auch die Landesregierung Ferienprogramme, die viele Kommunen, Verbände und Organisationen anbieten, Schnupperkurse für Schülerinnen und Schüler in den Hochschulen oder die JuniorAkademie für hochbegabte Schülerinnen und Schüler, die auch dieses Jahr wieder in Meisenheim stattfinde.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden