Bildungsministerium zu GEW-Zweifeln an guter Unterrichtsversorgung

Auch für die "Erkenntnisse" der GEW zur Unterrichtsversorgung gelte, dass im Moment allenfalls grobe Einschätzungen möglich seien, hielt Bildungsstaatssekretärin Vera Reiß fest.

21.08.2009 Pressemeldung Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur, Rheinland-Pfalz

"Ich kann nur im Stil einer tibetanischen Gebetsmühle wiederholen: Die Einstellung von Lehrkräften läuft seit Monaten auf Hochtouren und dauert bis in diese Tage an. Wie in jedem Jahr sind verlässliche Angaben zur Unterrichtsversorgung der allgemeinbildenden Schulen erst möglich, wenn die Erhebungen zur offiziellen Schulstatistik in allen Schulen abgeschlossen sind. Bis zum 10. September werden die entsprechenden Daten in den Schulen erhoben und nach der Auswertung – wie üblich – im Herbst veröffentlicht", so die Staatssekretärin. Allerdings sei die mit aller Vorsicht formulierte Einschätzung von Ministerium und Schulaufsicht, dass auch in diesem Schuljahr eine insgesamt gute Unterrichtsversorgung erreicht wird.


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden