Bayern

Bildungsministerium zur Thematik Homosexualität im Unterricht

Der Auftrag der bayerischen Schulen erstreckt sich auf Bildung und Erziehung. Dazu gehört wesentlich die Werteerziehung - fächer- und schulartübergreifend. In diesem Zusammenhang sind die Toleranz und der Respekt vor der Würde des Menschen - unabhängig von der Lebensform - zentral. Darin sind sich das Bildungsministerium und der Vorsitzende des Bildungsausschusses im Landtag völlig einig.

10.01.2014 Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Es ist Bayern ein wichtiges Anliegen, die Vielfalt an Lebenswirklichkeiten der Menschen auch im Unterricht und in Schulbüchern mit abzubilden, dies ist auch in den Lehrplänen aller Schularten verankert.

Lebenswirklichkeit bezieht sich genauso auf Menschen, die in der traditionellen Familienform leben, wie auch auf Menschen, die sich für andere Lebensformen entschieden haben.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden