COMENIUS-Schulpartnerschaften sehr beliebt

Schulen aus Großbritannien stehen bei COMENIUS-Schulpartnerschaften in Deutschland ganz hoch im Kurs. Von 1.245 Projekten mit deutscher Beteiligung, die im Schuljahr 2006/2007 eine finanzielle Unterstützung im Rahmen der Bildungsprogramme der Europäischen Union erhalten, arbeiten 519 mit einem britischen Partner zusammen. Das entspricht einem Zuwachs von 58 Projekten mit britischen Partnern oder gut zwölf Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

23.08.2006 Pressemeldung Sekretariat der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder

Diese Zahlen teilte der Pädagogische Austauschdienst (PAD) der Kultusministerkonferenz heute in Bonn mit. *Der Umfang an Partnerschaften mit Großbritannien belegt nicht nur den Stellenwert, den Englisch im Unterricht an Schulen in Deutschland genießt. Er zeigt auch, dass die Bemühungen erfolgreich sind, dem deutsch-britischen Schüleraustausch neue Impulse zu geben", erklärte die Präsidentin der Kultusministerkonferenz, Ute Erdsiek-Rave, dazu.

Der PAD ist als Nationale Agentur in Zusammenarbeit mit den Kultusministerien und Senatsverwaltungen der Länder für die Umsetzung der europäischen Bildungsprogramme im Schulbereich in Deutschland verantwortlich. Im Schuljahr 2006/2007 stehen in Deutschland für COMENIUS-Schulpartnerschaften insgesamt 7,5 Mio. € zur Verfügung. Unter den geförderten Schulpartnerschaften nehmen COMENIUS-Schulprojekte den größten Anteil ein. Ihre Zahl liegt im kommenden Schuljahr bei 1003 (Vorjahr: 988). Im Rahmen eines COMENIUS-Schulprojekts arbeiten Schüler und Lehrer mit Partnern aus mindestens zwei weiteren europäischen Staaten zusammen an einem gemeinsam gewählten Thema mit europäischem Bezug. Das Spektrum umfasst sozial- und kulturwissenschaftliche Fragestellungen ebenso wie literarische Themen. Die Zahl der COMENIUS-Schulentwicklungsprojekte, die sich mit der Weiterentwicklung der schulischen Arbeit auf systemischer Ebene befassen, beläuft sich 2006/2007 auf 173 (Vorjahr: 189), die der bilateralen COMENIUS-Fremdsprachenprojekte auf 69 (Vorjahr: 72).

Neben Schulen in Großbritannien gehören Schulen in Polen (468 Partnerschaften) und Italien (441 Partnerschaften) zu den beliebtesten Partnern. Ungebrochen groß ist auch das Interesse an einer Zusammenarbeit mit Schulen in der Türkei, die seit 2004 am Programm beteiligt ist. Die Zahl der Partnerschaften stieg von 28 Partnerschaften 2004/2005 auf 130 in diesem Schuljahr.

Eine Übersicht über alle COMENIUS-Schulpartnerschaften im Schuljahr 2006/2007 ist auf der Webseite des PAD unter www.kmk.org/pad/home.htm (Menüpunkt *SOKRATES") zugänglich. Dort erhalten Schulen, die sich für eine Teilnahme an COMENIUS-Schulpartnerschaften interessieren, auch weitere Informationen zur Antragstellung ab 2007.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden