DiKOM Süd: H+H präsentiert das elektronische Klassenzimmer

Am 08. und 09. Mai 2012 öffnet die Fachmesse für digitale Kommunen, die DiKOM Süd, ihre Pforten. Als Aussteller in Wiesbaden mit von der Partie ist die H+H Software GmbH. Im Mittelpunkt des Messeauftritts steht das "Elektronische Klassenzimmer", das die Göttinger Schulspezialisten mit ihren innovativen EDV-Lösungen NetMan for Schools und Schulbox Realität werden lassen. Die Schulen haben vor Ort die Möglichkeit, die Lösungen live zu erleben und können gemeinsam mit H+H den eigenen Bedarf erörtern.

28.03.2012 Pressemeldung H+H Software GmbH

Am Robert-Schuman-Berufskolleg der Stadt Dortmund hat H+H seine pädagogische Software NetMan for Schools bereits erfolgreich eingeführt. Die Stadt Dortmund hostet für drei Berufskollegs die gesamte EDV-Infrastruktur. Hierfür werden im zentralen Rechenzentrum der Stadt insgesamt 61 physikalische Server betrieben. Auch die gesamte Verwaltung der Schullösung, basierend auf NetMan for Schools, erfolgt zentral. Als Komplettlösung erfüllt NetMan for Schools alle Anforderungen der Schulen wie Klassenraumsteuerung, Anwendungsbereitstellung, Internetfilterung und elektronische Klassenarbeiten. StD Karl-Heinz Schimpf, Lehrer am Dortmunder Berufskolleg und mitverantwortlich für die Administration der EDV-Infrastruktur, wird die umfassende und sehr moderne Lösung im Rahmen eines Vortrages mit dem Thema ?Einführung einer zentralisierten IT mit pädagogischer Oberfläche" vorstellen. Die starke Zentralisierung der IT-Infrastruktur und die damit einhergehenden Einsparungen bei Kosten- und Administrationsaufwand werden ein wichtiger Aspekt des Vortrags sein. Termin ist der 09. Mai 2012 um 11:05 Uhr auf dem H+H-Stand.

Die H+H Software GmbH lädt alle Interessenten herzlich zu einem Besuch auf die DiKOM Süd ein. Auf Anfrage lässt H+H den Interessenten ein kostenfreies Messeticket zukommen. Terminvereinbarungen und Ticketbestellungen können bequem online unter www.hh-software.com/event vorgenommen werden. Der Stand von H+H befindet sich in Halle 3 und trägt die Nummer G05.

Über H+H NetMan for Schools

NetMan for Schools ist eine ganzheitliche Software-Lösung, die Schulen die komplette Bandbreite eines modernen, EDV-gestützten Unterrichts bietet. Die pädagogische Benutzeroberfläche von NetMan for Schools ermöglicht es Schulen, alle unterrichtsrelevanten Prozesse von zentraler Stelle aus zu steuern. Jede Klassenraumstruktur lässt sich außerdem über die grafische Klassenraumdarstellung exakt abbilden. Dabei unterstützt NetMan for Schools alle denkbaren Infrastrukturen wie Terminalserver, virtuelle Desktops oder klassische LAN-Umgebungen. Die noch junge Technologie des Betriebssystem-Streamings beherrscht die H+H-Lösung bereits ebenfalls. Zur komfortablen Nutzung verfügt NetMan for Schools über eine Benutzerverwaltung und stellt einen Zugang per Webportal zur Verfügung.

Ein wichtiges Merkmal von NetMan for Schools ist die konsequent umgesetzte Unterrichtssteuerung. Alle Programme, die im Netzwerk zur Verfügung stehen, lassen sich per Mausklick vom Lehrer-Platz aus zur Nutzung durch die Schüler freigeben oder sperren. Des Weiteren ist es möglich, unerlaubtes Arbeiten an den PC-Arbeitsplätzen zu unterbinden. Auch die Unterstützung der Schüler beim Erarbeiten der Lerninhalte ist ein zentraler Punkt bei NetMan for Schools. So hat der Lehrer die Möglichkeit, Bildschirminhalte der Schüler einzusehen oder seinen Bildschirminhalt auf den PC eines Schülers zu spiegeln. In den Klassenräumen vorhandene Whiteboards lassen sich mit NetMan for Schools ebenfalls ansprechen. Für Daten, die im Unterricht entstehen, stellt der Lehrer den Schülern einfach persönliche Verzeichnisse, die sich jederzeit für die Nutzung freigeben beziehungsweise sperren lassen. Die vorübergehende Freischaltung lokaler Laufwerke und der immer beliebteren USB-Speichersticks ermöglicht NetMan for Schools ebenfalls.

Auch auf die Internetnutzung hat der Lehrer mit NetMan for Schools Einfluss. Nicht nur, dass der Internetzugang generell gesperrt oder freigegeben werden kann - auch das Arbeiten mit per Mausklick zu erstellenden Positiv- oder Negativlisten und die Integration externer Filterprogramme ist schnell und einfach realisierbar.

Im Falle elektronischer Klassenarbeiten minimiert H+H NetMan for Schools den administrativen Aufwand bei gleichzeitig maximaler Datensicherheit. Alle Schüler greifen dabei auf die gleiche Ursprungsdatei zu. Nach dem Bearbeiten der Aufgabenstellung werden die veränderten Dateien jedoch automatisch in den Schülern zugeordneten Verzeichnissen als Kopie gespeichert. Überschreibe- oder Abschreibeversuche lassen sich auf diese Weise wirkungsvoll unterbinden (www.netmanforschools.de).

Informationen zur H+H Software GmbH

Die H+H Software GmbH ist ein System- und Softwarehaus mit Sitz in Göttingen, das im Jahr 1989 gegründet wurde. Zu den Kernkompetenzen zählen Entwicklung, Beratung und Vertrieb von Lösungen für das Applikations-, Lizenz- und Netzwerkmanagement. Der Kundenkreis der H+H Software GmbH setzt sich in aus Industrieunternehmen, Mittelständlern, Universitäten, öffentlichen Einrichtungen, Bibliotheken und Schulen zusammen. Zu den angebotenen Produkten zählen neben NetMan for Schools und der H+H Schulbox, NetMan Desktop Manager, Virtual CD, ProGuard und HAN (Hidden Automatic Navigator).

Informationen für Leser
Tel.: (05 51) 522 08-0
Fax: (05 51) 522 08-25
E-Mail: hh [at] hh-software [dot] com
Web: www.netmanforschools.de

Ansprechpartner

H+H Software GmbH
Geschäftsführung: Michael Etscheid
Marketing: Claudia Biller | Nadine Böcker-Fredrich
Maschmühlenweg 8–10
37073 Göttingen

Telefon: +49 551 52208-0
E-Mail: press@hh-software.com
Web: www.netmanforschools.de


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden