Erstmals Italienisch-Zertifikatsprüfungen ELE.IT durchgeführt

Das Protokoll zur Verankerung der sog. italienischen Sektion unterzeichnen heute das Kultusministerium sowie der Italienische Generalkonsul Adriano Chiodi Cianfarani. Das Rupprecht-Gymnasium München beherbergt ab dem Schuljahr 2008/09 die italienische Sektion.

04.08.2008 Bayern Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Die Unterzeichnung stärkt das Unterrichtsfach Italienisch. Das an der italienischen Sektion erworbene Abitur ist als direkte Hochschulzugangsberechtigung für italienische Universitäten anerkannt. Verstärkter Italienisch-Unterricht sowie zweisprachiger Unterricht in den Fächern Geographie, Geschichte und Sozialkunde sind die Grundlage. Eine italienische und eine deutsche Lehrkraft unterrichten in diesen drei Fächern gemeinsam. Auch die Seminarfächer in den künftigen Jahrgangsstufen 11 und 12 stellen Italien in den Mittelpunkt.

Italienisch-Zertifikatsprüfungen ELE.IT durchgeführt

In Schuljahr 2007/08 wurden an bayerischen Gymnasien in einem Pilotversuch erstmals die Italienisch-Zertifikatsprüfungen ELE.IT durchgeführt. Das Kooperationsprojekt zwischen dem Bayerischen Staatsministerium, dem Italienischen Kulturinstitut und dem Italienischen Generalkonsulat München unterstützt Schülerinnen und Schüler mit Italienisch als dritter oder spätbeginnender Fremdsprache beim Erwerb von Kenntnissen auf der Niveaustufe B1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen. Das Pilotprojekt wird im kommenden Schuljahr ausgeweitet. Mittelfristig sollen an bestimmten Gymnasien bayernweit Italienisch-Zertifikate angeboten werden.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden