Fremdsprachen bei Grundschülerinnen und Grundschülern sehr beliebt

Die seit 2004 flächendeckend in allen rheinland-pfälzischen Grundschulen ab Klassenstufe 1 praktizierte integrierte Fremdsprachenarbeit zählt bei den Schülerinnen und Schülern in den allermeisten Fällen zu "besonders beliebten Fächern" und die Lernfortschritte im Verlauf der Grundschulzeit fallen "erstaunlich groß" aus. "Diese Einschätzungen hat nicht nur eine Umfrage in 40 stichprobenartig ausgewählten Grundschulen im Jahr 2006 ergeben, zu dieser Bewertung muss man auch angesichts der Ergebnisse im ersten Landeswettbewerb ,Medien – Fremdsprachen – Kreativität´ kommen. Die dort von allen teilnehmenden Klassen gezeigten Leistungen zeigen, dass die Kinder sich nicht nur mit viel Engagement, sondern auch sehr erfolgreich mit Fremdsprachen beschäftigen", sagte Bildungsstaatssekretärin Vera Reiß bei der Auszeichnung der Siegerklasse in dem neuen Landeswettbewerb aus der Grundschule Urbar am Rande der heutigen Fachtagung "Kommunikative und interaktive Methoden im frühen Fremdsprachenlernen" im Mainzer Tagungszentrum Erbacher Hof.

12.02.2008 Rheinland-Pfalz Pressemeldung Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur, Rheinland-Pfalz

Ziel des neuen Wettbewerbs war es, dass die Grundschülerinnen und Grundschüler in ihrem Wettbewerbsbeitrag die erworbenen Fremdsprachenkenntnisse mit dem spielerischen Einsatz neuer Medien verbinden. Kleine Theaterstücke, Hörspiele, Videos, Foto-Collagen, Powerpoint-Präsentationen oder – wie im Fall der Siegerschule ein unter Einsatz verschiedener Medien geschaffener Kinder-Reiseführer für eine "bus tour through London" wurden – mit Unterstützung der Lehrkräfte entwickelt und für den Wettbewerb eingereicht.

Das einstimmige Urteil der Jury: Der Beitrag der von der Klassenlehrerin Carmen Heck betreuten Klasse 4 A der Grundschule Urbar (Kreis Mayen-Koblenz) war eindeutig der beste. Zusätzlich zum ersten Preis, der aus einer Tagesfahrt in die Landeshauptstadt mit einem Besuch der Druckerwerkstatt im Gutenberg-Museum und einer speziellen Kinder-Führung durch das römische Mainz bestand, überreichte die Bildungsstaatssekretärin der Klasse noch kleine Sachpreise. Die Platzierten in dem Wettbewerb erhielten ebenfalls Sachpreise – allerdings per Post.

Auf die weiteren Plätze im Landeswettbewerb setzte die Jury:
Platz 2: Klasse 2 b, Marc-Chagall-Grundschule, Mainz-Drais
Platz 3: Klasse 4 b, Grundschule Kottenheim (Kreis Mayen-Koblenz)
Platz 4: Klasse 3 a, Grundschule Zeppelinschule, Speyer
Platz 5: Klasse 3 b, Marc-Chagall-Grundschule, Mainz-Drais


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden