Ganztag Niedersachsen

Ganztagsschulkonzept der Landesregierung ist endgültig gescheitert

"Das bisherige Konzept der Landesregierung, die Ganztagsschulangebote auf der Grundlage von prekären Dienstleistungsverträgen aufzubauen, ist endgültig gescheitert", sagte die schulpolitische Sprecherin der Landtagsgrünen Ina Korter nach der heutigen (Montag) Sondersitzung des Kultusausschusses.

28.11.2011 Pressemeldung Bündnis 90/Die Grünen

"Althusmann lernt zu langsam. Seit 2008 bewegt sich der Kultusminister wissentlich in einem arbeitsrechtlichen Graubereich. Damit hat er die Ganztagsschulen in eine sehr schwierige Lage gebracht. Viel zu spät hat er heute die bisherige Vertragspraxis gestoppt", erklärte die Schulexpertin der Grünen.

Korter forderte die Landesregierung auf, jetzt unverzüglich ein solides Finanzierungskonzept für die Ganztagsschulen vorzulegen. "2 Millionen Euro zusätzlich werden nicht reichen, wenn künftig die Landesregierung für alle Fachkräfte in den Schulen die Steuern und Sozialabgaben übernehmen muss. Es ist zu befürchten, dass die Ganztagsschulen ihre Angebote noch weiter einschränken müssen, wenn das Land nicht mehr Geld drauflegt", sagte die Grünen-Politikerin.

www.gruene-niedersachsen.de


Mehr zum Thema


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden