Schulsterben

Konzept Mittelschule ist nicht zielführend

Die Grünen im Bayerischen Landtag kritisieren die Einführung der Mittelschule und der Schulverbünde als unausgereift und nicht zielführend.

27.04.2010 Pressemeldung Bündnis 90/Die Grünen

"Dieses Konzept stoppt weder das Hauptschulsterben auf dem Lande, noch steigert es die Zukunftsperspektiven der betroffenen Schülerinnen und Schüler auf dem Arbeitsmarkt", erklärt der schulpolitische Sprecher Thomas Gehring. Stattdessen verpasse der Kultusminister damit ein wichtiges Zeitfenster, um die Schulen im ländlichen Raum nachhaltig zu stärken. "Wir brauchen für die jeweiligen örtlichen Bedingungen passgenaue Konzepte, die auch umgesetzt werden können und kein einheitliches Organisationsmodell von ´oben´, das alle anderen ausschließt."

Das Konzept aus Schulverbünden und Mittelschule sei nicht praxistauglich, die Grünen befürchten hier z. B. einen "Schulbustourismus" im ländlichen Raum, da auf Wohnortnähe keine Rücksicht mehr genommen werde. Zudem erfordere die Modularisierung in den unteren Hauptschulklassen zusätzliche LehrerInnenstunden, damit unterschiedliche und kleine Lerngruppen gebildet werden können. Thomas Gehring: "Bis jetzt ist aber noch keine zusätzliche Finanzierung dieser LehrerInnenstunden in Sicht."


Mehr zum Thema


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden