Kultusminister bestürzt über Busunfall bei Coppenbrügge

"Mit großer Bestürzung habe ich die Nachricht über den tragischen Unfall gehört, der heute morgen zwischen Coppenbrüg-ge und Hameln drei junge Menschen das Leben gekostet hat. Ihren Angehörigen und Freunden sowie den teils schwer Verletzten und ihren Familien gilt unser tiefes Mitgefühl", hat der Niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann heute (09.02.2006) seine Anteilnahme an den Folgen des schweren Unfalls eines überwiegend von Schülerinnen und Schülern genutzten Linienbusses im Landkreis Hameln-Pyrmont zum Ausdruck gebracht.

09.02.2006 Niedersachsen Pressemeldung Niedersächsisches Kultusministerium

Mindestens fünf Schülerinnen und Schüler waren mit dem Bus auf dem Schulweg. Bei den Toten handelt es sich um eine Schülerin einer 9.Klasse eines Hamelner Gymnasiums sowie um eine Schülerin und einen Schüler der Berufsbildenden Schulen in Hameln.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden