Lernlücken aufholen, Wissen auffrischen und ins Schuljahr starten

Das zurückliegende Schuljahr war ein Kraftakt für alle Lehrkräfte, Eltern und Schülerinnen und Schüler, die Tag für Tag Großartiges geleistet haben. Jetzt bietet Cornelsen unter dem Motto Aufholen.Auffrischen.Durchstarten. maßgeschneiderte Hilfe an.

24.06.2021 Bundesweit Pressemeldung Cornelsen Verlag GmbH
  • © stock.adobe.com/georgerudy

Auf der Webseite cornelsen.de/schulstart findet sich von der Lernstandserhebung bis hin zu lehrwerksunabhängigen sowie -begleitenden Materialien alles, was für einen erfolgreichen Unterricht benötigt wird. Die Angebotspalette reicht dabei von der Grundschule bis hin zur Erwachsenenbildung – sowohl online als auch offline. So ist dafür gesorgt, dass alle nun die Unterstützung bekommen, die sie benötigen und die Bildungsschere nicht noch weiter auseinandergeht.

„Die Pandemie hat uns allen noch deutlicher gezeigt, welche Herausforderungen uns in der Schule beschäftigen – von der Digitalisierung bis hin zu immer heterogeneren Lerngruppen“, erklärt Cornelsen-Geschäftsführerin Martina Fiddrich. „Hier setzen wir mit unseren Angeboten an und bieten Lehrkräften die Möglichkeit, Lernlücken zu identifizieren und mit Hilfestellungen zum Aufholen gezielt zu schließen.“

Zu diesem Zweck gibt es bei Cornelsen mit „Cornelsen Diagnose und Fördern“ auch einen neuen Service zur Online-Diagnose. Das Tool ermöglicht Lernstandauswertungen mit individueller und automatisierter Förderung – eine Arbeitserleichterung für alle Lehrkräfte und zusätzliche Unterstützung für die Schülerinnen und Schüler. Mit weiteren neuen Fördermaterialien sowie kuratierten Arbeitsheftpaketen ist sichergestellt, dass erfolgreichem Lehren und Lernen nichts mehr im Wege steht.

Weitere Informationen
cornelsen.de/schulstart
cornelsen.de/empfehlungen/diagnose

Ansprechpartner

Cornelsen Verlag GmbH
Florian Lange-Schindler
Mecklenburgische Str. 53
14197 Berlin
Telefon: +49 30 897 85-591
E-Mail: Florian.Lange-Schindler@cornelsen.de
Web: https://cornelsen.de


Mehr zum Thema


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden