Ministerin Sommer: "Sich so Gehör zu verschaffen, ist armselig"

Zu den von Frau Kraft am 17. Februar in Schwerte gemachten Aussagen, die Eltern und Lehrer Glauben machen wollen, dass es einen Zusammenhang gäbe zwischen Suiziden und dem Grundschulsystem in Nordrhein-Westfalen, nachzulesen heute in einem Bericht der Financial Times Deutschland, sagt Schulministerin Barbara Sommer:

19.02.2010 Pressemeldung Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen

"Sich auf diese Weise Gehör verschaffen zu wollen, ist einfach nur armselig. Die anderen Reaktionen zeigen auch, dass ich mit meiner Meinung nicht allein bin. Mit Frau Kraft konnte man bisher anständig politisch streiten, ich bin enttäuscht über ihre Aussagen."


Mehr zum Thema


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden