Wettbewerbe

Ministerin Sommer zeichnet die Landessieger Nordrhein-Westfalen des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen aus

Die Landessieger aus Nordrhein-Westfalen beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen stehen fest. Die Preisträger des Wettbewerbs für moderne Fremdsprachen wurden heute im Landtag in Düsseldorf ausgezeichnet. Der Bundeswettbewerb Fremdsprachen ist Teil der Begabtenförderung der Bundesregierung und der Landesregierungen. Er wird gemeinsam vom Bundesbildungsministerium und dem Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft in Zusammenarbeit mit den Ländern getragen.

11.06.2010 Pressemeldung Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen

In diesem Jahr haben insgesamt 1293 Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I aus Nordrhein-Westfalen am Bundeswettbewerb Fremdsprachen teilgenommen, davon 642 in den Modernen Sprachen (darunter Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Niederländisch, Türkisch, Russisch und Chinesisch). Im Gruppenwettbewerb wurden 62 Arbeiten eingereicht.

Zur Preisverleihung der Landessieger waren insgesamt 29 Sieger des Einzelwettbewerbs sowie 7 prämierte Gruppen des Gruppenwettbewerbs eingeladen. Erste Preise im Gruppenwettbewerb für moderne Fremdsprachen Der erste Platz im Gruppenwettbewerb ging in diesem Jahr zugleich an drei Schulen: · Klasse 6c der Marienschule Münster für den Film "Welcome to the Movies" · Schülerinnen und Schüler der Klasse 9 des Gymnasiums St. Michael in Paderborn für ihren Filmbeitrag mit dem Titel "Simply obsessed with shoes". Der Beitrag aus Paderborn wird Nordrhein-Westfalen auch auf dem Sprachenfest, das in diesem Jahr in Bremen stattfindet, vertreten. · Eine Gruppe der Gesamtschule Niederzier-Merzenich, die bereits im Vorjahr gewonnen hatte. Durch diesen Preis motiviert verbesserten sich die Schüler sprachlich und technisch und erstellten erneut einen Stop-Motion-Film mit Lego-Figuren. Diese Gruppe erhält zudem einen Sonderpreis.

Erste Preise im Einzelwettbewerb für moderne Fremdsprachen

· Carolin Helming (Theodor-Heuss-Gymnasium in Waltrop) · Lena Amberge (Quirinus-Gymnasium in Neuss) · Oleg Goldschmidt (Gymnasium Broich in Mülheim / Ruhr) · Marc Niklas Ernst (Gymnasium in Jüchen) · Caroline Esch (Gymnasium Petrinum in Recklinghausen) · Lena Scholten (Aldegrever-Gymnasium in Soest) · Reyhan Görgülü (Reinhard-u.-Max-Mannesmann-Gymnasium in Duisburg)

Im Einzelwettbewerb wird in diesem Jahr erneut eine Londonreise vergeben. Über die Reise darf sich die Landessiegerin, Carolin Helming vom Theodor-Heuss- Gymnasium in Waltrop, freuen, die mit der höchsten Gesamtpunktzahl den Wettbewerb abgeschlossen hat.

Die Unterstützung des Bundeswettbewerbs durch das Ministerium für Schule und Weiterbildung ist Teil der gezielten Förderung des schulischen Fremdsprachenunterrichts in Nordrhein-Westfalen.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden